Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
jagdruf bis jagdschlosz (Bd. 10, Sp. 2210 bis 2211)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) jagdruf, m. ruf als signal auf der jagd, jägerruf:

thât in den wald sich wenden,
ihr jagdruf war der tod.
Uhland ged. 216.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdrundung, f. bei den jägern derjenige bogen, welcher hinten in einem jagen mit tüchern umstellt ist. Jacobsson 6, 137b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdsache, f. sache die jagd betreffend: ein obrigkeitlicher entscheid in jagdsachen; wenn ihre frau mutter von den jagdsachen einen solchen schreck bekommen hat. Immermann Münchh. 1, 182.

[Bd. 10, Sp. 2211]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) jagdsattel, m. sattel zum gebrauche auf der jagd.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdsäule, f. säule welche die grenze eines jagdgeheges bezeichnet.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdschein, m. obrigkeitlicher schein, der die erlaubnis zur ausübung eines jagdrechts ertheilt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdschied, m. decisio causae venatoriae. Frisch 1, 483a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdschiff, s. unter jachtschiff.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdschirm, m.: ein jagdschirm beiszt bei der jägerei ein gebäude in form eines zeltes, worinnen eine hohe herrschaft mit ihrem gefolge nicht nur bei dem abjagen auf dem laufplatz das getriebene und vorgejagte wild erwartet und solches erleget, sondern auch nach geendigter jagd .. öfters ein herrliches jagdbanquet ausrichten lässet. Heppe jagdlust (1783) 1, 115.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdschlitten, m. leichter schlitten zur jagd.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdschlosz, n. schlosz in einem jagdbezirke, zur unterkunft jagender bestimmt: es war so sitte, dasz schon an dem tage vor Hubertus ein lustiges banquett auf dem jagdschlosse gegeben wurde. Immermann Münchh. 1, 177;

auf jenem jagdschlosz war es, zwischen hier
und Nepomuk, wo sie uns eingeholt.
Schiller Piccol. 3, 3.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: