Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
jagdnutzung bis jagdposten (Bd. 10, Sp. 2210)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) jagdnutzung, f. ausnutzung des jagdrechts.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdorden, m. ein zu ehren der jägerei gestifteter ritterorden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdordnung, f. constitutiones rei venatoriae. Frisch 1, 483a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdpacht, f. pacht der jagdgerechtigkeit; auch das dafür gezahlte geld.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdpächter, m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdpferd, n. bei der jagd verwendetes pferd.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdpforte, f. pforte in einfriedigungen von feldern, die zur jagdzeit geöffnet wird, jagdflake, weil sie von holzwerk geflochten ist.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdplatz, m. area sive spatium ad ultimum magnae venationis actum. Frisch 1, 483a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdpolizei, f. polizei in jagdsachen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdpolizeilich, adj. und adv.: etwas ist jagdpolizeilich untersagt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdposten, m. zeichen auf dem waldhorn, was bei einer jagd gegeben wird.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: