Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
jagdgrenze bis jagdhof (Bd. 10, Sp. 2209)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) jagdgrenze, f. grenze eines jagdbezirks.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdgrund, m. grund und boden wo man jagt: ein jäger, der reine bergluft athmend mit leichtem schritt auf seinem jagdgrund schreitet. Freytag handschr. 2, 352.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdhalsband, n. halsband, woran die jagdhunde zur jagd geführt werden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdhandwerk, n. handwerk für die bedürfnisse der jagd.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdhandwerker, m. handwerker für die bedürfnisse der jagd.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdhaus, n. haus das bei einer jagd unterkunft und bequemlichkeit bietet (vgl. DWB jagdhof, jagdschlosz); älter gejaidhaus. Max I geh. jagdbuch 26.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdherr, m. inhaber einer jagdgerechtigkeit: die jagd (verlief) .. zu allseitiger waidmannslust, erhöht durch das frische aussehen des kaiserlichen jagdherrn. reichsanzeiger von 1874.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdhieb, m. hieb, schlag, wie er auf der jagd fällt; bildlich für einen schnellen und sicher treffenden hieb: Karl Buttervogel brachte den stock .. getragen, sein herr zog ihm damit einige sogenannte jagdhiebe über den buckel. Immermann Münchh. 2, 37.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdhief, m. stosz ins horn bei der jagd; auch jagdhift. vgl. hief und hift.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdhitze, f. hitze, leidenschaft auf der jagd: manche jäger stürzen aus jagdhitze aus den boten. Grube characterbilder 1, 29.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdhof, m. gröszerer gebäudecomplex für unterhalt und bequemlichkeit einer jagdgesellschaft (vgl. DWB jagdhaus, jagdschlosz): er wohnt auf einem fürstlichen jagdhofe. Göthe 16, 13.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: