Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
jagdenteufel bis jagdfrei (Bd. 10, Sp. 2207)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) jagdenteufel, m. imperative namenbildung für einen verwegenen: unter anderm kam er auf den bruder Jan Onkapaunt, der wer ein rechter jag den teufel. Garg. 239b. vgl. DWB jagenteufel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagderfahren, part.:

Strophios sohn, den jagderfahrnen Skamandrios.
Bürger 220b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdergebnis, n.: die schlechte witterung wirkte ungünstig auf das jagdergebnis. reichsanzeiger von 1874.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdergetzlichkeit, f. ergetzlichkeit auf der jagd; plur. jagdergötzlichkeiten. Klinger 3, 184.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdfalke, m. falco gentilis, edelfalke. Nemnich 2, 1567.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdfisch, m. diodon hystrix, runder stachelfisch. ebenda 2, 1420.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdflake, f. was jagdpforte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdflinte, f. leichte flinte, wie man sie zur jagd braucht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdflur, f. jagdrevier.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdfolge, f. sequela venatoria. Frisch 1, 483a, die verbindlichkeit, dem jagdherrn bei einer jagd dienstleistend zu folgen. auch das recht angeschossenes wild in eines andern gehege aufzusuchen: so musz die reciprocirliche jagdfolge nach weidemannsgebrauch bedungen werden. Göchhausen not. ven. 246.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jagdfrei, adj.
1) von thieren, auf welche die jagd frei gegeben ist: mit jagdfreien thieren, wie maulwürfe und stachelschweine fürlieb nehmen. Arnim 1, 6.
2) im Hannöverschen heiszen jagdfrei die gründe, auf welchen der eigner die jagd nicht duldet.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: