Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
jacobsmotte bis jacobswegweiser (Bd. 10, Sp. 2203 bis 2204)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) jacobsmotte, f. phalaena jacobaea, jacobseule.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jacobsmuschel, f. muschel wie sie die pilger nach st. Jacob tragen. es ist darunter eine besondere seemuschelart verstanden, ostraea jacobaea (Nemnich 4, 811) oder auch pecten maximus, die holländisch st. Jacobs schulp heiszt: die jacobsmuschelen, pectines Maaler 233d; mit mönchskappen, barfüsergürteln, jacobsmuscheln. Fischart bienk. 104a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jacobsnarzisse, f. amaryllis formosissima, jacobslilie.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jacobsritter, m. mitglied des ritterordens vom heil. Jacob, in Spanien und Holland.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jacobsstab, m.
1) stab, wie man ihn dem apostel Jacobus major beilegt und wie ihn darum die pilger nach seinem grabe tragen: muscheln und jacobsstäb. Fischart bienk. 29b;

der zehend (pilger führt) kelch und jakobsstab. dicht. 1, 154, 843 Kurz.


2) verborgene waffe, in einem pilgerstab versteckter dolch oder degen: jacobsstab, verborgen wehr, dolo Frischlin 453.
3) nach der ähnlichkeit, ein instrument das die schiffer zur see brauchten, um die höhe der sonne und der sterne zu messen. math. lex. (1747) 1, 684.
4) ein sternbild: jacobsstab oder die heiligen drei künig, Orionis cingulum Maaler 233d; Orion ist das helle gestirne gegen mittag, das die bauren den jacobsstab heiszen. Bindseils bibel 7, 501 (glosse zu Hiob 9, 9).
5) jacobsstab, die narzisse. Hohberg 3, 1, 486a. vergl. oben jacobslilie, jacobsnarzisse.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jacobsstecken, m. stab der pilger nach st. Jacob, und in einem solchen angebrachte verborgene stichwaffe, vgl. DWB jacobsstab 2, auch unten unter jacobsstrasze: der jacobsstäcken, ein heimlicher tolch oder sticher, dolon Maaler 233d; ein jacobsstecken dolo Junius nomencl. 251; unter bösartigen waffen werden aufgezählt dolchen die von einander springen, wann mans bei dem heft truckt, zwei rapir in einer scheiden, halbhawer, krommort, poniart, weidner, hessen, mortpfrimen, jacobsstecken, palster, dollen, schwertpfrimen, und andere dergleichen gottslästerer. Garg. 118a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jacobsstern, m. bezeichnung Christi (mit bezug auf 4 Mos. 24, 17: es wird ein stern aus Jacob aufgehen):

und, wie er unser war in seiner schmach und pein,
so räumt er im triumph sich uns zu eigen ein,
der milde jacobsstern.
Scultetus bei
Lessing 8, 279.

[Bd. 10, Sp. 2204]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) jacobsstrasze, f.
1) strasze nach st. Jacob von Compostell: dasz auf sämbler und jacobsbrüder, die lange, scharpfe und ungebürliche eisen an iren pilgramstäben tragen und das almuesen nit auf st. Jacobs-straszen sunder vom weg suechen, fleiszig gesehen werde. tirol. landesordn. von 1603 bei Fromm. 6, 158; in weiterem sinne eine in die ferne führende strasze:

sie konten wol hofieren alle beid,
Lumpus auf der sackpfeifen west bescheid,
so kont wol schlagen Leckus die quinteren.
darmit zogen sie auf sant Jacobs strasz (in der welt herum).
Gödeke u.
Tittmann liederb. 383, 28.


2) die milchstrasze: s. Jacobs straasz lacteus circulus Maaler 233d; jacobsstrasze am himmel, via lactea, lacteus circulus Steinbach 2, 736.
3) von einem langen fleck auf dem tischtuche: es sein etliche die fressen gleich wie die säw, und nemmen mehr in löffel oder auf den schnitten, weder darauf mag, machen also ein jacobsstraszen auf dem tischtuch, welches dann ganz unhöfflich und unfletig stehet. Keisersberg narrensch. 59a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jacobstag, m. ein dem heil. Jacob geweihter tag (Jacobus major d. 25. aug.).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jacobstraube, f. eine gegen ende august reif werdende traubenart von runden, schwarzen, gewürzhaften beeren. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jacobswegweiser, m. eigentlich wegweiser nach st. Jacob, ins ferne, ungewisse; die bereiter nennen so, wenn ein hinkendes oder buglahmes pferd beim parieren den einen fusz fort setzt oder schildert. Jacobsson 6, 141b.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: