Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
jäch bis jachtschiff (Bd. 10, Sp. 2199 bis 2200)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) jäch, jäche, interj.:

komm her, und lasz dich loben,
jäch, evoe.
Opitz 3, 78;

recht, eleleu; jaha, jüch, jäche! (: wache). 81.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jächen, verb. fugare, pellere, propellere, in fugam vertere, conjicere, dare, bei Stieler 876; sich mit einander jächen, cursu contendere. ebenda; jächen, propellere, in fugam vertere Steinbach 1, 802. es kann zuerst aus wörterb. des 15. jahrh. belegt werden: fugare jächen, jechen Dief. 250a, und ist vornehmlich ostmitteldeutsch: desgleichen hat er den Carlstad .. hin und her in der welt gejecht. Luther 5, 489b; solch zeter und blutgeschrei erreget Cain sein gewissen, und jechet in, das im die ganze welt zu enge war. Mathes. hist. von Jesu Christo 1, 62. noch heute düringisch, meisznisch, schlesisch, in den bedeutungen sowol haschen, von kindern: die kinder jächen sich auf dem hofe, als auch scheuchen: jäche den hund fort; er hat die hühner aus dem garten gejächt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jächer, m. eilender, sich überstürzender, hastender: ein jächer gibt keinen guten jäger. Schottel 1125b; vgl. nachher jachern. bei Stieler aber, nach dem vorhergehenden verbum jächen, ist jächer fugans, expulsor 876.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jachern, verb., frequentativbildung zu jach, und daher eigentlich hast und eile malend, düringisch ist es für schnaufendes laufen, hetzen in gebrauch, das kind jachert herum, wenn es sich dabei auszer atem läuft; eben so hessisch jackern schnell reiten, schnell fahren Vilmar 181; anderswo heiszt jachern ausgelassen lärmen: hernach ward .. sauball gespielt, gelacht und gejachert. Hermes Soph. reise 3, 275; wovon niederd. jachtern wol weitergebildet ist (obschon das letztere auch als frequentativbildung von jagen genommen wird, vgl. DWB erjachtern theil 3, 861): jachtern wild herumlaufen, fortwährend auf den beinen sein Schambach 93a; spielend herumlaufen, wie kinder einander jagen Schütze 2, 184; sonst auch schnaufend, laut lachen: ich besuchte sie (die theegesellschaften) den ganzen winter, selbst wenig theil nehmend, weil der ewig mit aufgesperrtem maul lachende und jachternde frivole ton der thees nicht in mein fach gehört. Passow leben (1839) 111.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jachgetauft, part. festinato opere ab obstetrice aqua lustrali tinctus. Serz 73b. vgl. DWB jachtaufe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jachlich, adv. vehementer. voc. inc. theut. k 7a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jächseil, n. vgl. unter jagdseil.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jacht, f.
1) venatio, nebenform zu jagd, und auf das starkformige jagen, jug (vgl. unter jagen) sich stützend, wie tracht auf tragen, trug. die form ist schon im mitteldeutsch des 15. jh. bezeugt: venabulum jacht Dief. 610a; venaticus ein ding dasz da deucht zu der jacht 610a; und hält sich noch viel später in der schreibung: jacht venatio, venatus, venatura Steinbach 1, 802;

[Bd. 10, Sp. 2200]


es ist jetzt eben umb die fasznacht,
das jederman zeucht an die jacht.
B. Waldis Esop 4, 56, 28;

da liesz ich mein gezelt und gieng auf frembde jacht.
Morhof teütsche ged. (1682) 397;

noch jetzt in norddeutscher, aber auch in süddeutscher aussprache: jacht jagd aus Tirol Fromm. 6, 158, während es nicht mehr geschrieben wird.
2) jacht, schnellsegelndes leichtgebautes schiff; aus dem holländischen jaght, jaghte, jaght-schip navis triremis formà incredibilis celeritatis (Kilian), wie engl. yacht, übernommen: die jagten seind eine andere arth der spiegel-schiffe, welche sehr geschwind segeln. Böckler kriegsschule (1668) 809; jacht, wird von den leichten seeschiffen gesagt, die man zum verschicken braucht. Frisch 1, 481c; man bestieg ein groszes schönes wohlausgeschmücktes schiff, eine der jachten die einen kleinen saal und einige zimmer anbieten und auf das wasser die bequemlichkeit des landes überzutragen suchen. Göthe 17, 330. in der schreibung jagd:

früh .. betraten wir bereits die jagd, worauf, als einem wasserwagen,
des reichen elbstrohms breiter rücken, uns nach Cuxhaven hergetragen,
um wiederum zurück zu kehren.
Brockes 8, 185.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jachtaufe, f. nottaufe, festinus et confusaneus baptismus. Serz 73b. Luther schreibt jataufe: in der taufe, .. wenns gleich eine jataufe ist. 6, 84a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jachtern, verb., vergl. unter jachern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
jachtschiff, n. schnellsegelndes, leichtes schiff, jacht. Jacobsson 2, 301a; jagdschiff navis celox Stieler 1791; so viel wie barke: er (der dichter) läszt die reise zu wasser und dazu auf einem jagtschiffe geschehen. Lessing 3, 135;

gleich eben fänget an das fräulein herzusagen,
wie sichs mit dieser sach hab alles zugetragen:
wie im jagtschiffe sie sich erstlich hat errett,
eh dann das grosze schiff der sturm zerbrochen hett.
D. v. d. Werder Ariost 24, 17, 3;

come nel palischermo fu salvata,
prima ch'avesse il mar la nave rotta.

vgl. jagschiff.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: