Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
isop bis itax (Bd. 10, Sp. 2182)
Abschnitt zurück Abschnitt vor

[Bd. 10, Sp. 2182]


Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) isop, m. hyssopus; mhd. isôpe, isôp, ispe. die bibelsprache verwendet die volle form: si nâmen einen badeswamp vol eʒʒiges, mit ysopen si ummewanten en und reicheten sînem munde. Behaims ev.-buch, Joh. 19, 29; und sol zum sündopfer fur das haus nemen zween vogel, cedern holz, und rosinfarbe wolle und isop. Luther 3 Mos. 14, 49; entsündige mich mit isopen, das ich rein werde. ps. 51, 9; wogegen die volksmäszige sprache veränderte formen hat: isp, ispe, ispen Schm. 1, 168 Fromm.; vgl. auch eisop und eisewig oben theil 3, 380. 377, und hispe 42, 1579. verwandte pflanzen heiszen gleichfalls isop, so teucrium pseudohyssopus. Nemnich; satureia hortensis isop, wilder isop, gartenisop ebenda; origanus agrestis garteneisop, saturei, zwibeleisop Alberus FF 1a. vgl. auch kirchisop, klosterisop.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isopstrauch, m.:

nun sprenge mich mit isopsträuchen an,
auf dasz ich mag also entsündigt werden.
Opitz psalmen s. 99.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isopwein, m. hyssopites. Stieler 2477.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isperling, m. alauda trivialis. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isserling, m. motacilla modularis, braungefleckte grasmücke. ebenda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ist, s. unter sein.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ist, als subst. neutr. in mystischer sprache: darbei anzaigt, das er (gott) aller wesen ist und wesen ist. S. Frank parad. 2a; der allain ist, und alles ist, ja aller ist ist. ebenda; darumb ist got allein der, der aller wesen wesen, und aller ist ist, ist. 2b; vgl. mhd.: daʒ wort ich meinet die istikeit gotlîcher wârheit, wand eʒ ist ein bewîsunge eins istes. Meister Eckart 163, 6. — In der heutigen kaufmännischen sprache: das ist der einnahme entspricht nicht dem soll.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isteinnahme, f. wirkliche einnahme, im gegensatz zur solleinnahme.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isten, verb. auf die endung -ist ausgehen; von Lessing gewagte bildung:

allen narren, die sich isten,
zum exempel pietisten,
zum exempel atheisten,
zum exempel rabulisten,
operisten und chymisten ... 1, 77.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
istigkeit, f. wirklichkeit, wesenheit, mhd. istikeit, vgl. die stelle unter ist; nhd. von Arndt wieder gebildet:

trotze nicht auf deine istigkeit,
auf deinen stolzen festen sinn,
der teufel hat grosze listigkeit,
und äfft die klügsten her und hin.
Arndt (1860) 663.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
itax, m. n.? name eines bieres. Garg. 59b. 97a.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: