Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
iser bis istigkeit (Bd. 10, Sp. 2181 bis 2182)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) iser, f. salmo thymallus, vielleicht nach der aschenfarbe: die asche, äsche oder iser ... ist ein fisch, der fast die gestalt, den geschmack und die natur der forelle hat. Heppe jagdlust 3, 246.

[Bd. 10, Sp. 2182]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) isop, m. hyssopus; mhd. isôpe, isôp, ispe. die bibelsprache verwendet die volle form: si nâmen einen badeswamp vol eʒʒiges, mit ysopen si ummewanten en und reicheten sînem munde. Behaims ev.-buch, Joh. 19, 29; und sol zum sündopfer fur das haus nemen zween vogel, cedern holz, und rosinfarbe wolle und isop. Luther 3 Mos. 14, 49; entsündige mich mit isopen, das ich rein werde. ps. 51, 9; wogegen die volksmäszige sprache veränderte formen hat: isp, ispe, ispen Schm. 1, 168 Fromm.; vgl. auch eisop und eisewig oben theil 3, 380. 377, und hispe 42, 1579. verwandte pflanzen heiszen gleichfalls isop, so teucrium pseudohyssopus. Nemnich; satureia hortensis isop, wilder isop, gartenisop ebenda; origanus agrestis garteneisop, saturei, zwibeleisop Alberus FF 1a. vgl. auch kirchisop, klosterisop.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isopstrauch, m.:

nun sprenge mich mit isopsträuchen an,
auf dasz ich mag also entsündigt werden.
Opitz psalmen s. 99.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isopwein, m. hyssopites. Stieler 2477.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isperling, m. alauda trivialis. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isserling, m. motacilla modularis, braungefleckte grasmücke. ebenda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ist, s. unter sein.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ist, als subst. neutr. in mystischer sprache: darbei anzaigt, das er (gott) aller wesen ist und wesen ist. S. Frank parad. 2a; der allain ist, und alles ist, ja aller ist ist. ebenda; darumb ist got allein der, der aller wesen wesen, und aller ist ist, ist. 2b; vgl. mhd.: daʒ wort ich meinet die istikeit gotlîcher wârheit, wand eʒ ist ein bewîsunge eins istes. Meister Eckart 163, 6. — In der heutigen kaufmännischen sprache: das ist der einnahme entspricht nicht dem soll.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isteinnahme, f. wirkliche einnahme, im gegensatz zur solleinnahme.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isten, verb. auf die endung -ist ausgehen; von Lessing gewagte bildung:

allen narren, die sich isten,
zum exempel pietisten,
zum exempel atheisten,
zum exempel rabulisten,
operisten und chymisten ... 1, 77.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
istigkeit, f. wirklichkeit, wesenheit, mhd. istikeit, vgl. die stelle unter ist; nhd. von Arndt wieder gebildet:

trotze nicht auf deine istigkeit,
auf deinen stolzen festen sinn,
der teufel hat grosze listigkeit,
und äfft die klügsten her und hin.
Arndt (1860) 663.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: