Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
irtengesell bis isel (Bd. 10, Sp. 2181)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) irtengesell, m. der gesell, der ankommenden wanderhandwerkern von zunft wegen den willkomm reicht. Schm. 1, 153 Fromm. Jacobsson 6, 167.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irtenmeister, m. der handwerkswirt, welcher den ankommenden gesellen den willkomm reicht. Jacobsson a. a. o. in Basel war irtenmeister der vorgesetzte einer zunft, der das speise- und trankwesen auf der zunftstube zu beaufsichtigen hatte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isabelle, f.
1) ross von isabellenfarbe: wie fürst Hechelkram .. plötzlich eines tages in einem rothlackirten wagen mit sechs isabellen bespannt, ankommen .. werde. Immermann Münchh. 1, 69.
2) eine schneckenart, cyprea isabella. Nemnich 2, 1349.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isabellenfarb, adj.:

er schwor, der neu gefallne schnee
sei isabellenfarb, an meine haut gehalten.
Wieland 4, 156 (n. Amadis 7, 16).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isabellenfarbe, isabellfarbe, f. Isabellae color, eine weiszgelbe, jedoch mehr gelbe als weisze farbe. Nemnich 3, 253. franz. isabelle (seit dem 17. jahrh.) Littré 2, 159a, wo (nach älterem vorgange) die entstehung des ausdrucks in zusammenhang mit einer sage von der erzherzogin Isabelle, tochter Philipps II, regentin der Niederlande gebracht wird, die nach der belagerung von Ostende (1601-1604) gelobt habe, ihr hemd vor einem siege ihres gemahls nicht mehr zu wechseln.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isabellenfarben, isabellfarben, adj. Jacobsson 6, 168a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isabellenfarbig, isabellfarbig, adj. ebenda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isabellholz, n. das holz vom roten lorberbaum, laurus borbonia. ebenda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isabellpferd, n. pferd von isabellenfarbe: die quasten an den köpfen der isabellpferde. Göthe 24, 294.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isegrimm, isengrimm, m. der name des wolfes in der thierfabel, als bauernname verwendet, vgl. Eisengrein th. 3, 370; bei Steinbach 1, 643 eisengrimm (ein verdrüszlicher mensch) homo difficillima natura als vox plebeja; noch jetzt in Mittelsachsen: er ist ein rechter isegrimm, ein wahrer isegrimm, ein höchst mürrischer mensch. auch name einer tuchart: tch das man nennet ysengryn. Mone zeitschr. 9, 148 (15. jahrh.). — Das niederd. adj. ilsegrimsch, îsegrimsch heiszt grimmig, wild, besonders vom blick. Schambach 90b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
isel, f. asche, aschenstaub, für üsel (s. d.): iselen, erloschen funken, favilla Dasyp., Schottel 1341. im Tirolischen ist isel auskehricht, unrat. Fromm. 6, 158; in der Wetterau issel funken von der bäckerasche. Schm. 1, 165 Fromm.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: