Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
irrstern bis irrwagen (Bd. 10, Sp. 2175 bis 2179)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) irrstern, m. πλανήτης; als compositum in diesem sinne seit dem 17. jahrh. gebräuchlich, aber viel früher schon durch

[Bd. 10, Sp. 2176]


Megenbergs irrgênder stern (sp. 2159) und durch Luthers irrige sterne (sp. 2170) vorbereitet: irrstern planeta Stieler 2150; wie die bewegung der irrsterne durch des Orpheus siebenseitige leier abgebildet. Lohenstein Arm. 1, 265a; (man hätte) durch die ferne-gläser umb den Jupiter und Saturn neue irrsternen erkieset, von denen die alten nichts gewüst. 266b;

es musz ein irrstern stets in seinem himmel gehn:
er musz sich um sich selbst, als eine kugel, drehn.
Brockes 3, 193.

bildlich: (ein avantürier) der sich für einen schwedischen kammerherrn und groszkreuz vom seraphinenorden ausgab .. zufälliger weise (glaub ich) kam ein authentisches blatt aus Stockholm, das in einer halben minute den ritter degradierte und ihm den diebschlüssel und irrstern (den angemaszten orden) herunterrisz. J. Paul biogr. belust. 1, 128;

ich glaube, dasz du (gott) nur auf einer bahne
den geist des menschen zur erkenntnis rufst;
allein ich weisz, dasz du im ozeane
des sternenlichts auch manchen irrstern schufst.
Blumauer 1, 12.

ein mhd. irre-stern bei Walther v. Rheinau ist auf den kometen bezogen, vgl. Lexer wb. 1, 1453.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irrstolz, m. irre leitender stolz: dieser gewöhnliche irrstolz älterer menschen. Dya Na Sore 1, 323.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irrstolz, adj.: immer reicher an vielartigem wissen und also auch immer irrstolzer. ebenda 2, 356.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irrthum, m. error, zustand des irrens; ahd. irrituom, irratuom, mhd. irretuom. der plural irrthümer ist eine neuere bildung, bis ins 17. jahrh. geht noch theils irrthum, irrthume, theils irrthüme: denn man sihet je für augen die groszen irrthume, so ins bapsts reich gehen, und die schrift schreiet mit aller macht, das solche irrthum des teufels und antichristus lere sei. Luther 6, 526b; darumb wird inen gott kreftige irthum senden (ἐνέργειαν πλάνης). 2 Thess. 2, 11; aus einem irrthum hernachmals unzehlich viel irrthüme folgen. Tabernaem. 337; von der tugend und mancherlei irthumben der menschen. Weckherlin 413.
Das wort bedeutet:
1) umherschweifen, irrfahrt:

uns von der dienstbarkeit und irrthumb schweren qual
ganz thewer zu erlösen.
Weckherlin 182.


2) das abweichen vom rechten wege, verirrung:

manch schiffer hat gezörnt, wann trübe wolken-decken
ihm haben cynosur und helice verstecken
und also seinen lauf in irrthum wollen ziehn,
dasz er nicht kante fort da, wo er wolte hin.
Logau 2, 12, 37.


3) am häufigsten übertragen, das abweichen vom rechten und wahren in einem denkprocesse, einer meinung, als gegensatz zur wahrheit: wiltu für irrthum warnen, so lere auch die gewisse warheit an die stat. Luther 3, 441a;

viel irrthum und ein fünkchen wahrheit.
Göthe 12, 14;

irrthumb, error, erratio, aberratio, hallucinatio Maaler 237c; gegen einzelne irrthümer in der anordnung wird die strenge verbindung des ganzen selbst mich sicher stellen. Schiller an. Göthe 1, 52; den irrthum, dasjenige auszer sich zu suchen, was der innere mensch hervorbringen musz. 181; irrthum in einer rechnung; beim zusammenzählen kam ein irrthum vor; es heiszt ein groszer, grober, schwerer, geringer, kleiner irrthum: ein grober, schwerer irrtum, error gravis Frisch 1, 491b;

o, das geht weit! ein unglücksvoller irrthum!
Schiller Piccol. 5, 1;

ein irrthum entsteht, fällt vor: daraus ist der irrthum entstanden, dasz sie wirklich ans schilfmeer nach Ezeon-Gaber .. gekommen. Göthe 6, 180; sagte zu den bauern, .. sie möchten nach hause gehen, es sei ein irrthum vorgefallen. Immermann Münchh. 3, 174; einen irrtum begehen, errare Frisch 1, 491b; in den irrthum bringen, führen, kommen, gerathen, fallen; im irrthum sein, stecken, bleiben, beharren, schweben: sie waren so gar ferne in den irtum geraten, das sie auch die thiere .. fur götter hielten. weish. 12, 24; bleibet er doch bei seiner torheit, und bei seinem irthum. Sir. 16, 21; in irrthumb fallen, deferri in errorem. Maaler 237c; in irrthumb bringen oder verirt machen, inducere in errorem. ebenda; in irrtum stecken, versari in errore, teneri, duci errore Frisch 1, 491b; der, der über den werth des groszen inquisiziongerichts in irrthum schwebt. J. Paul teuf. pap. 2, 10; meine damen, sie sind im irrthum. Immermann Münchh. 2, 65; sich im irrthum befinden, sich vom irrthum befreien, losmachen, vom irrthum

[Bd. 10, Sp. 2177]


helfen; so wird uns gedankt, wenn wir die leute aus ihren irrthümern helfen wollen. Lessing 1, 277; einen irrthum entdecken, finden, heben; wenn er den irrthum entdeckte, in den man ihn vorsätzlich hineingeführt hatte. Göthe 25, 239. — belebung des begriffes: ihr thätet mir einen unaussprechlichen gefallen, wenn ihr euren irrthum frisch zum teufel jagtet. I. Paul teuf. pap. 2, 18;

irrthum, lasz los der augen band!
Göthe 12, 117.


4) in der alten sprache vorzüglich und bis in die neuzeit das abweichen vom rechten glauben, ketzerei, irrlehre oder auch heidenthum: ahd. irrituom, irratuom, venena, sectatio, secta, superstitio, schisma Graff 1, 450; mhd.

diu burc, aller bürge bluome,
was in dem irretuome
bewollen leider manege zît,
unz got, der riwe unt antlâʒ gît,
dâ wolde offen sînen namen. Servatius 144;

nhd. die jenigen, die recht entrunnen waren, und nu im irthum wandeln. 2 Petr. 2, 18; das ich im irrthum und ketzerei .. halsstarriglich verharret bin. Luther 1, 104a; so ich aber überzeuget würde, das ich solt geirret haben, wolt ich alle irrthum widerrufen, und der erst sein, der mit füszen auf meine bücher wolt tretten. 452b; dieweil nu die gelübden in solchen groszen irthumen geschehen, nemlich, das man durch eigene ertichte mönche werk, vergebung der sünde verdienen solt. 6, 374b; so werden phariseer und saduceer aufstehen und vil schedlicher irrthumb inn den tempel und meine gemein füren. Mathes. Sar. 143b; die ketzerische lehre und irrthümb ausz den herzen der menschen auszzurotten. Schuppius 332; dasz sie von mir als einem diener gottes sein in der wahren religion gestärket, in irrthumben unterrichtet, zu allem guten ermahnet. 427;

die welt frt iez ein grosze klag,
wie auf wöl stan vil ketzerei,
irtumb im glauben auch darbei.
Schade sat. 1, 27;

ich kehrte in der kirche schoosz zurück,
schwur meinen irrthum ab in seine hände.
Schiller M. Stuart 1, 6.


5) irrthum, etwas falsches, trügendes:

er höret ofte nichts, und höret etwas oft,
dann seufzt er, dasz er hatt auf irrthumb nur gehofft.
D. v. d. Werder Ariost 7, 24, 4;

was nützlich ist das thu, und meide solche sachen
die voll von irrthumb sind, und falsche hoffnung machen.
Opitz 1, 315.


6) irrthum, störung, beschwer: das ir in iren wein .. maut-, zollfrei und an (ohne) irtum fürfaren lasset. Schm. 1, 132 Fromm.; ärgernis: auf das ich nicht sünde anrichte, und grosze irthum (plur.) stifte, und viel ubels begieng. Sir. 23, 3;

das leugst du, bueb, in deinen rachen;
du solst uns wol ein irrtum machen.
P. Rebhun Susanna (5, 2) bei
Tittmann schausp. 1, 83, 119;

auch zwist, streitigkeit: es sollen auch die redliche kriegesleut die liebe zeit nicht mit ungepurlichen spielen hinbringen, in bedacht, dasz daher viel ihrthumbs gemeintlich erwächst. Reuter v. Speir kriegsordn. 14.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irrthumlehre, f.: sich auch hinfurt für dem bapstum und andere irrthumleren zu hüten. Luther 6, 535b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irrthümlich, adj. und adv. irrthum (no. 3) enthaltend: eine irrthümliche ansicht; das irrthümliche der behauptung ist offenbar; ich habe ihn irrthümlich für einen anderen gehalten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irrthumsstrasze, f. strasze auf der man irrthümern verfällt:

zu viel hab ich geduldet,
gekämpfet überlang,
gesündigt und verschuldet,
drum ist mir weh und bang,
ich weisz nicht aus noch ein
auf diesen irrthumsstraszen.
Arndt ged. (1840) 530.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irrtung, f. s. unten irrung no. 6.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irrung, f. handlung, zustand des irrens, mhd. irrunge; nach verschiedenen bedeutungen des verbums irren entwickelt.
1) vgl. irren I, 1 und II, 2, das abweichen vom rechten wege: devium irrung Dief. 178a;

den trewen weg hab ich stets im gesicht,
auf das ich dich auf (lies durch) irrung nicht verletze.
Opitz psalmen s. 227;

gewöhnlich übertragen, abweichen vom rechten und gesetzmäszigen: irrung, fäl, mangel, aberratio, erratio Maaler 237c; die gewohnheit het ein bawr an im das er allwegen zu den vier opfern den bösesten pfenning, den er het, opferte. der priester ..

[Bd. 10, Sp. 2178]


gedachte, wie brechtest du den bawrn von der irrung. Pauli schimpf 116a; da wolt gott der herr den mann von seiner irrung ziehen. 147a;

o, das gefällt mir nimmermehr und deutet
auf eine schwere irrung der natur!
Schiller jungfrau, prolog 2. auftr.;

auch verwirrung, schwanken: der man sprach, nach etlicher irrung, es were ein mensch gewesen. Pauli schimpf 115b; aber die affect machen oft so grosze abweichungen, oft so grosze irrung und aufruhr bewegen sie, dasz ich oft das bessere ersiehe, dem ärgeren nachfolge. Schuppius 726; die irrung und finsternis meiner seele zerstreut sich, und ich athme wieder freier. Göthe 16, 55; Bülow hatte durch misverständnis und irrung einen theil der zeit verloren. Varnhagen Blücher 500;

(märlein und zeichen) darmit die einfeltigen in grosze irrung
gebracht sein worden und verfrung.
Schade sat. u. pasqu. 1, 28, 37;

da kam die zeit der irrung,
des abfalls in das land.
Rückert 187.

irrung ist von dem stärkeren verirrung ausdrücklich abgehoben: jenes erstaunen beim erwachen sinnlicher triebe, die sich in geistige formen, geistiger bedürfnisse, die sich in sinnliche gestalten einkleiden, alle betrachtungen darüber, die uns eher verdüstern als aufklären, .. manche irrungen und verirrungen, die daraus entspringen, theilten und bestanden die geschwister hand in hand. Göthe 25, 22.
2) irrung, wie irrthum, aber gegen dieses ungewöhnlich, das fehlgehen im denken und meinen: irrung error voc. inc. theut. k 7a; es seint etlich die da meinen, sie sollen nichts anderst thn dan irer andacht auszwarten, das ist ein irrung. Keisersberg baum d. sel. 7a; sie wissen selbst nicht mehr, auf welche seite das überladene herz hinhängt, und da trifft es sich denn wohl, dasz kleine irrungen in der person daraus entstehen. Lessing 1, 444; mein herr, ihre irrung ist sehr zu vergeben. 565; dessen schiff ist glücklich angekommen, ob man ihm gleich erst geschrieben hatte, .. dasz es verunglückt wäre. es ist aber nichts weiter als eine irrung. 2, 381;

rabbi. im zefer Machor wirt bescheint,
das got teglich umb uns weint
zwen zeher in das mer hinein.
hor, ob wir nit sein liebes volk sein!
doctor. hör, Jud, das das ein irrung sei!
weint got, so wont im leiden bei .. fastn. sp. 8, 28.


3) abweichen von dem wahren glauben, ketzerei: eʒ ist ain volk daʒ gaiselt sich und vellt auf die erden und bekent seiner sünd offenleichen vor aller läuten. daʒ volk setzt im selber ainen maister aller irrung, von dem nimt eʒ antlâʒ seiner sünd. Megenberg 217, 25; den irrenden könig Girsicken, der dan des ketzerlichen glaubens ein anhenger und vester handhaber was, von seiner irrung zu dem rechten glauben zu bringen. Wilw. v. Schaumb. 12.
4) irrung (vgl. irren I, 3) störung, hemmung, hindernis: was es eine dohter, so behp es die mter (die amazone) bi ir und sneit ir die rehte brust abe, das sü keine irrunge z dem armbruste oder zm swerte hette z vehtende. d. städtechron. 8, 296, 12; so ein mensch sterben wil, der lugt, das er der schulden keine uf im hab, die im ein irrung möchten sin gegen sinem nechsten menschen, des glychen gegen got. Keisersberg bilg. 1a; do verschied der brder und on zwifel er fr on alle irrung z got. 1c; irrung, mühe und arbeit. A. v. Eybe 1a; welcher dann drei tag das beste thun wirdt, dem soll sie (die gabe) on alle irrung zugetheilt werden. Galmy 102; die herzogin und der ritter on alle irrung mit einander reden mochten (ungestört). 161; ohne alle irrung und verhindernusz. Frey garteng. 67b; die unüberwindliche verhindernussen und irrungen, mein verlangen zu erfüllen, waren so gewaltig ... Simpl. 4, 94 Kurz;

darumb so thu uns hie bescheiden,
wie wir das gut gleich sullen prauchen,
das das an (ohne) irrung und an strauchen
hie kurzlich werd geendet noch. fastn. sp. 78, 20.

zu dem begriff ärgernis, bosheit gesteigert: und wurde die hynderste irrunge groszer denne die erste. d. städtechr. 9, 502, 5 (nach Matth. 27, 64, vulg. novissimus error, bei Luther der letzte betrug).
5) irrung, zwist, span, zerwürfnis (vgl. irren I, 7); in glaubenssachen: do mahtent Gregorius und Benedictus nuwe cardinale und mertent das zisma und irrunge von tage z tage. deutsche städtechr. 9, 613, 24; im allgemeinen: schickte derowegen einen

[Bd. 10, Sp. 2179]


weisen mann, der ein doctor rechtens .. war, gemeldte spän und irrung hinzulegen. Kirchhof wendunm. 123a; ob sich auch begebe, dasz unser gnediger herr und er der oberst seins diensts und besoldung halben irrung uberkemen. Fronsperger kriegsb. 1, 69a; als nuhn zwen bauren irrung hatten, darausz er (der amtmann) sie entscheiden solte. Zinkgref apophth. 1, 354; jugendfreundschaften, wie blutsverwandtschaften, haben den bedeutenden vortheil, dasz ihnen irrungen und misverständnisse, von welcher art sie auch seien, niemals von grund aus schaden, und die alten verhältnisse sich nach einiger zeit wieder herstellen. Göthe 17, 343; während mit seiner (des kurfürsten von Mainz) gesandtschaft die irrungen wegen der quartiere immer fortdauerten. 24, 293; eine irrung zwischen dem römischen und spanischen hofe. Schiller 801; dergleichen zusammenkünfte hieszen .. bauergerichte, weil hier die irrungen der schon stillschweigend in einen verein getretenen männer beigelegt oder zurückgewiesen wurden. Kindlinger bei Immermann Münchh. 1, 145;

ein übermasz von irrungen,
verwickelungen ohne zahl.
Platen 281.


6) alemannische quellen des 15. jh. gewähren eine form irrtung für irrung in der bedeutung 5, die um den Bodensee heimisch scheint: anno mlxviiij ward ain grosze irrtung zwüschend Rumaldo, bischoff z Costenz, und Uolrichen, abbt uszer der Ow. Oeheim chron. 112, 12; z disen zitten was die kilch z Costenz in groszen nötten und irrtung. 124, 25; in ainer unainigkeit und irrtung. 127, 26; abt Albrecht hat ain span und irtung mit .. Conratten Mayer von Trossingen. 141, 14;

ain irrtung under den pfaffen,
das si underainander wurden toben. teufels netz 2932;

so denn die irrtung under in gat. 2983.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irrverworren, part.:

wer soll in ernster meisterschaft hinfort
als leuchtthurm, dessen feuer ruhig steigen,
dem irrverworrnen schwarm die richtung zeigen?
Geibel juniuslieder 225.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irrwagen, m. als bezeichnung eines unruhigen, umherschweifenden menschen. Stieler 2529. Frisch 1, 491b, der es als umdeutung von lat. errovagus nimmt.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: