Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
irrisch bis irrlehre (Bd. 10, Sp. 2171 bis 2172)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) irrisch, adj. irrthümlich in glaubenssachen, abweichend vom rechten glauben: denn wer zu unsern zeiten wil ein from christen sein, der mus von diesen newen lerern kündig werden (lernen), auch die ding zu verwerfen, leugnen und lestern, die sie selbs müssen bekennen, das sie weder ketzerisch noch irrisch seien. Luther 1, 218a; nicht dester weniger halt ich, dasz seelen auch mügen umbgehen und aus dem alten irrthumb irrische und unnütze hilf begeren so lang, bisz sie gottes kunst begreifen, welche gott mehr, denn opfer gefällt. Carlstadt bei Jäger 310.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irritter, m. irrender ritter: ich sahe so viel, dasz ich keine ursach hatte, mich an des königs Arturi hofhaltung zu wünschen, allwo die tafelrunde gesellschaft der abenteurlichen irrritter immerzu so vortrefflich tractirt worden. Simpl. 3, 179 Kurz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irrkluft, f.: bei den dunkeln labyrinthischen irrklüften eueres schicksals, worin der Ariadnens faden selber zur

[Bd. 10, Sp. 2172]


schlinge und zum garne wird. J. Paul Siebenk. 2, 40; in den Berliner strudeln und irrklüften. lit. nachl. 4, 264.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irrkopf, m. jemand der im kopfe irre ist. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irrköpfisch, adj.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irrland, n. land in dem man herum irrt:

(wenn) bald der verfehlte weg mich in ein irrland wies.
Günther 1024;

weinet nicht, dasz nun ich will
von der welt den abschied nehmen,
dasz ich aus dem irrland will.
Arndt ged. (1860) 466.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irrlauf, m. aberratio. Stieler 1081.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irrläufer, m. der in der irre umher läuft, landstreicher: irrleufer, vagabundus, erro Stieler 1081; zum exempel aller irrläufer, die ihre weiber verlassen. Musäus 4, 126.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irrläuferin, f. Musäus 3, 42.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irrlehen, n. anwartschaft auf eines unbestimmten besitzers lehen, auf ein lehen, welches am ehesten eröffnet werden wird. Adelung; gedinglehn, irrlehn, conditionatum feudum Stieler 1126.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
irrlehre, f. irrige, falsche lehre: dasz man ihn (Roger Bacon) der irrlehre angeklagt, das schicksal hat er mit allen denen gemein, die ihrer zeit vorlaufen. Göthe 53, 106.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: