Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
indelt bis indigblau (Bd. 10, Sp. 2107 bis 2111)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) indelt, s. inlet.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
indem , zusammenrückung der praeposition in mit dem, betont indém; erst nach der mhd. zeit neben dem älteren indes (s. d.) aufkommend. bis ins 17. jahrh. hinein erscheint oft das wort noch getrennt in dem gedruckt.
1) zu frühest bezeichnet die verbindung in dem (nach in spalte 2089 unten) allgemein einen zustand oder eine thätigkeit, die durch folgendes dasz mit abhängigem satze näher bestimmt wird (wofür später und heute darin dasz gebräuchlich): alsdann .. von etlichen junkfrowen ain newigkait geübt worden ist in dem, das sie zu lawtmerungen auf der gassen hoffüren gangen sein. Nürnb. poliz. ordn. 84; nachdem .. mancherlei geverde und vorteil fürgenomen, gesucht und gebraucht werden, besunder in dem, das ye zu zeiten etlich verkaufer ire ware und güter (die schon verkauft) .. andern lewten zu kaufen geben. 134; und noch später: deszgleichen haben nicht diese Pii auch die macht, die königreich ihrs gefallens auszzutheilen, in dem erwisen, dasz sie der zwo königin von Navarr und Engelland königreich haben dem nächsten, der sie einnimmt, geschenkt. Fischart bienk. 133a; (ihr) verscherzet also die barmherzigkeit gottes in deme, dasz ihr derselben gnade nur mit dem munde rühmet. Philander (1650) 1, 448.
2) dann als temporales adverb, die gleichzeitigkeit mit etwas vorher erzähltem betonend; in der verbindung indem so:

indem so sagt sie mir mit sondern märn,
wie das von gschlecht die besten, im landt
zu Bayrn, eur gnad unkhundig wärn.
Püterich in Haupts zeitschr. 6, 37, 29;

indem so kommt der Weislingen hergeritten. Göthe 8, 23;

indem so blitzt der erste strahl
der sonne, wie in eine höhle
voll nacht und graun, in seine seele.
Wieland 18, 223;

und als bloszes indem: indem kam Reynhart gerant, der zertrennet die ordnung. Aimon bog. Dj; inn dem (als das gesagt wird) kompt der groszbauchet krank an zweien krucken. H. Sachs 1, 466b; dem bauren wird bang zu muth, in dem tratt ein füchslein daher, dem legt der baur seine sache für. Schuppius 836; sie gedenken der Johanna, die an dem bette des sterbenden königs weine. indem tritt sie herein, und verkündiget den tod desselben. Lessing 6, 173; indem erscheint die wache, und führet den bischof auf befehl der neuen königin in eine engere haft. 175; indem liesz er zwei ströme von heiszen thränen aus seinen augen die wangen herabflieszen. 215; indem kamen die herzoge von Chartres und Fitzjames .. in vollem gallop heran gesprengt. Wieland 30, 76; indem kam auch die wittwe an und klagte. Schiller 1084; ich hielt den athem an mich und fuhr fort zu beobachten. indem kam von der andern seite des saals ein frauenzimmer. Göthe 23, 83;

indem ein convers (convertit) kam.
Altswert 234, 10;

inn dem da hört ich etwas lechtzen.
H. Sachs (auswahl von Götz) 1, 67;

als ich spacieret auf ein tag
vor einem wald an grnem hag,
in dem erhört ich ein gesprech. werke 1 (1558) 483a;

sie stutzt. was kann es sein? ein geist, nach seinen tritten —
besuch von einem geist! den wollt ich sehr verbitten,
denkt sie. indem eröffnet sich die thür,
und eh sies ausgedacht, steht — Fanias vor ihr.
Wieland 9, 92 (81);

indem seh ich, entflohn der feinde pfeilen,
den priester des Apoll bei mir vorüber eilen.
Schiller zerstörung von Troja v. 57;

mehr steigerung und häufung bezeichnend, wie jetzt zudem: weil er indem das seine schon weg hat. Schlampampe 2, 53; sie sieht indem ganz blasz aus. 41.
3) als temporale conjunction, gleichzeitigkeit zweier handlungen oder zustände bezeichnend, durch als, da oder während zu umschreiben. es leitet den vordersatz ein: in dem er aber also gedachte, sihe, da erschein im ein engel des herrn im trawm. Matth. 1, 20; es gieng ein seeman aus zu seen. und in dem er seet, fiel etlichs an den weg. 13, 4; unterdessen aber und indeme sie mich mit leerer hoffnung theils abspeisen, theils mit mir über das glück klagen, .. verläuft die güldene zeit.

[Bd. 10, Sp. 2108]


Schuppius 548; indeme ich verliere, gewinne ich, und indeme ich gewinne, verliere ich. 550; indem ich aus dem bette steige. Schiller an Göthe 1, 34;

inn dem ich nun erwacht hernach.
H. Sachs 1, 119a;

indem dasz nun der oheim mit ihm redte,
so fragt er ihn zu gleicher zeit,
ob er das letzte geld wol angewendet hätte?
Gellert 1, 187;

doch, auch indem ich dieses niederschreibe,
schon warnt mich was, dasz ich dabei nicht bleibe.
Göthe 12, 66;

in einem zwischensatze: als der könig, indem er sehr trunken war, bei ihr zu liegen begehrte. pers. rosenth. 1, 42; die logici, in deme sie fragen, ob die logica das ist die disputierkunst, ars vel scientia eine kunst oder wissenschaft seie, disputiren de lana caprina. Schuppius 417; im nachsatze einer erzählung oder beschreibung: dises ist die hantgeschrift die wir geschriben hand mit unser eignen hant, wenn die hend der menschen hond in gegeislet und gekrützigt, und umb der menschen willen hat er söllichs gelitten. und nit allein hant wir yn geschriben sunder ouch er selbs, in dem so er sich selbs hat dar geben. Keisersberg bilg. 4b; wie viel sind die vermeinen, sie thun ihrem christenthumb übrig genug, wann sie gedultig sind indem man sie nicht beleidiget? Schuppius 310; so sind also der poet und der strenge philosoph .. nicht zwei mit einander abwechselnde gestalten, sondern er ist beides zugleich; er ist das eine, indem er das andere ist. Lessing 5, 3;

sie fassen ihren feind mit wuth,
indem ich nach des thieres lende
aus starker faust den speer versende.
Schiller kampf mit d. drachen v. 219,

oder einer behauptung: der wil wirt bösz in dem so er dye creatur unordlich begert. Keisersb. bilg. 5c; es würde thöricht sein, wenn ein staat diese maximen annähme, indem alle andern die gegenseitigen befolgten. Garve anmerk. zu Cic. de off. 3, 185.
4) als causale conjunction, unmittelbare folge des einen aus dem andern bezeichnend. im vordersatze: in deme Nero die bösen und übelthäter gestrafet und ausz dem wege geraumet hat, ist er löblich zu preisen. Schuppius 527; indem das gefäsz aus unvorsichtigkeit aus den händen gefallen ist, so ist kein ander mittel, als man kleibe es so gut man kan, zusammen. pers. baumg. 9, 4; indem er bedürftigen talenten aller art über frühere oder spätere verlegenheiten hinaus .. half, gewann er sich .. viele freunde. Göthe 25, 294; im zwischensatze: Fabius Cunctator bei den Römern thet dem Hannibali irem schädlichen feindt, der fünfzehen jar in Italia lag, inn dem das er in aufhielt und kein schlacht lifern wolte, wirser denn alle hauptleuth zuvor gethon hetten mit allen schlachten. Agr. spr. 73b; im nachsatze, in den frühesten beispielen noch mit so verbunden: also schonen ir üwers lybs, lond üch hert und grüselich syn in dem so wir nit schonen, aber ir on zwifel mit üweren schonen sind vil grüszlicher. Keisersberg bilg. 3d; also verzyhen wir und lassen noch die schuld, nit allein unsern schuldnern, sunder ouch allen andern bilgern in diser zyt, in dem so wir sie alle lieb haben usz christlicher liebe. 6a; theils auch als bloszes indem: ein jeglicher der do letzt (verletzt) sin nechsten wider den willen gotz .. der tht wider dʒ gebot gotz, in dem er gebüt: hab den nechsten lieb als dich selbs. 6b; klagte mit vielen seufzen und thränen, dasz er in ein grosz unglück gerahten sei; in dem er zu Cölln mit einem vornehmen cavallier kugeln gewechselt und denselben erschossen hab. Schuppius 254; du siehest selbst dieses Butyrolambii pariseisches, giftiges, boszhaftiges herz und gemüht, in dem er mich alsbald ohn einige gnaden in die höll verstoszen wil, weil ich etwan ein paar fabeln erzehlet habe. 598; und bezeugens die augenscheinlichen monumenten, indem in Schweden hin und wieder alte runische schriften zu finden. pers. reisebeschr. 2, 3; weil ich mit dem obristen befehlhaber .. bekandt war, indem wir nahe bei einander wohneten. pers. baumg. 8, 13; meine offenheit schien ihm zu gefallen, indem er sie mit groszer freundlichkeit erwiederte. Göthe 25, 297; er (Herder) hatte den vorhang zerrissen, der mir die armuth der deutschen literatur bedeckte, .. an dem vaterländischen himmel blieben nur wenige bedeutende sterne, indem er die übrigen alle nur als vorüberfahrende schnuppen behandelte. 26, 8; von der treue des gemähldes einer theatralischen wirthschaft und liebschaft kann ich mit vieler competenz urtheilen, indem ich mit beiden besser

[Bd. 10, Sp. 2109]


bekannt bin, als ich zu wünschen ursache habe. Schiller an Göthe 1, 36; durch dieses buch bin ich in meiner arbeit sehr gefördert, indem es vor- und rückwärts weist und indem es begränzt, zugleich leitet und führt. 56;

lasz mich, dieweil ich musz. schau, was mich von dir reiszt.
und sei mit dem vergnügt, in dem du warlich weist
dasz ich, o schwester, dich mehr, als die liebste liebe.
P. Fleming 614;

in der verbindung indem und:

sind sie nun in verlust getreten,
hand sie sich selber drein gewetten,
indem und sie mit tyrannei
wolltend zwingen zur lugnerei,
die die rein wahrheit hand bekannt.
Opel und
Cohn 55, 199.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
indenk, adj. memor, zu dem verbum sich entdenken sich bedenken, sich besinnen theil 3 sp. 508 gehörig, vgl. oben unter inbrunst; umgedeutet zu eindenk, eingedenk (th. 3 sp. 161. 185), neben welchem letzteren auch ingedenk belegt ist (a. a. o.); mhd. indenke (Lexer wb. 1, 1430); in quellen des 15. und 16. jahrh. noch manchmal begegnend: so wolt er sein nit vergessen und des indenk sein. d. städtechron. 3, 413, 7; wolan kömpt inen die stunde, das sie auch nach friede umbsonst rufen werden, hoffe ich, sie werden ires itzigen verdiensts indenk sein. Luther 1, 501b;

wir wellen indenk sein
deins handels.
Thurneiszer archidoxa 34;

seit dem 17. jh. nur noch bei den Schlesiern: inndänk, memor Steinbach 1, 242 (neben eindänk); sie müste vergeszlicher als heidächsen sein, wenn sie in so weniger zeit ihrer verträulichkeit nicht mehr indenk leben solte. Lohenstein Arm. 2, 1047b;

so lange das gewerb und kaufmannschaft auf erden
wird altem brauche nach durch geld getrieben werden,
das allen ist so lieb, so lange wird man dein,
und deiner schönen kunst, zum besten indenk sein.
Opitz 2, 43;

so lange man von liebe nur wird hören,
wird man zugleich auch deiner indenk sein. 173;

ihr solt, so oft ihr disz brod essen,
und trinken werdet diesen wein,
desz herren todes indenk sein. 3, 115;

(glaubt dasz) die fürstin aus der höh
auch euer indenk sei.
A. Gryphius 1698 1, 171;

du wirst noch indenk sein,
wie oft ich dir gesagt ...
Hoffmannswaldau getr. schäfer s. 12.

vgl. auch indächtig, ingedenk.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
indenkig, adj. erinnerlich: da kamen wir in disz landt mit herlicher geselschaft, wie euch wol indenkig ist. Aimon bog. p.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
indert, s. iender.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
indes, indessen, interea, aus innen des oder inner des entstanden (vgl. unter in sp. 2083), wie auch die mhd. form ist:

innen des wart in geseit
si solden ûf eʒʒen gân. Wigalois 112, 17;

innen des ein bischof quam
an den tanz, als ich vernam.
Heinrichs Tristan 635;

inre des dô quâmen sie
in daʒ schœne kastel. 1264;

inner des der âbent quam. frauend. 464, 17;

doch besteht auch schon gekürztes indes:

reht indes dô eʒ tagte
was sîn ors gewâpent und sîn lîp. Parzival 703, 10,

wo aber auch innen des und inne des gelesen wird. die form indessen kommt auf mit dessen für des, vgl. theil 2, 956.
indes, indessen wird gebraucht
1) als temporales adverb, das innerhalb einer vorher genannten zeit geschehene zu bezeichnen, wie unterdessen, indem: so sint die lüft indes still und prüeft man wênig wind. Megenberg 80, 36; dô zôch er seineu klaider ab, daʒ er patt in dem waʒʒer; in des kôm ain slang und paiʒ den undergurt ab. 456, 22; aus dir (Bethlehem) sol mir der komen, der in Israel herr sei ... in des leszt er sie plagen, bis auf die zeit, das die, so geberen sol, geboren habe. Micha 5, 2; und lag alda dreiszig tage lang, in des fodderte er sein kriegsvolk alles zusamen. Judith 3, 12; in des kamen die jünger Johannis zu im. Matth. 9, 14; der fuchs fährt ein, die schlang hernach und zeigt ihm alle gelegenheit, indesz wischt der fuchs herausz. Schuppius 836; sie (die Maintenon) pflegte in den fasten bisweilen nichts als hülsenfrüchte zu essen, wenn indesz die übrige gesellschaft an der tafel herrlich schmausete. Gökingk 1, 20; mein roman gleicht indessen einem strickstrumpf, der

[Bd. 10, Sp. 2110]


bei langsamer arbeit schmutzig wird. indessen wird er im kopfe überreif und das ist das beste. Göthe an Schiller 1, 129;

indes wendt sich der leuse meng,
die flüchtig war. mückenkr. 3, 283;

in dessen stiegen auf des muntern Föbus pferde,
die nichts als feuer sein.
P. Fleming 150;

indessen war von club zu club
die trauerpost geflogen.
Gotter 1, 94;

ich hab indessen
ein weib genommen. 161;

eure leute können nicht
so ferne sein; sie werden wieder sich
zu euch versammeln. reiten wir indesz
in diesem pfade fort.
Wieland 18, 52;

bin indesz weit herum gewesen.
Schiller Wallensteins lager, 5. auftr.;

drum laszt mir zeit. thut ihr indesz das eure. Piccol. 2, 6;

Phorkyas. habt ihr geduld des vortrags langgedehnten zug
still anzuhören? mancherlei geschichten sinds.
chor. geduld genug! zuhörend leben wir indesz.
Göthe 41, 201;

ungewöhnlich ist die betonung índesz:

indesz hatte sich das volk in haufen
schon gesammelt und begehrte wunder.
Herder z. litt. 6, 59;

indes = dabei, während einer vorhergenannten handlung: man lasse die geister auf einander platzen und treffen. werden etlich in des verfüret, wolan so gehets nach rechtem kriegslauft, wo ein streit und schlacht ist, da müssen etliche fallen und gewund werden. Luther 2, 459b.
2) auch verblaszt, nur einen bestehenden leisen gegensatz bezeichnend: indesz will ich nicht leugnen, dasz in der nachahmung des Quintus nicht auch sehr trefliche züge vorkommen, und die ihm eigen sind. Lessing 6, 453; dieses ist abermals ein beweis, wie zweideutig die liebe lateinische sprache ist. indesz, was an diesem exempel für mich das beste ist, ist dieses: dasz der doppelte sinn, der darinn liegt, nicht weit auseinander sein kann. 10, 360; aber damahls hatte Plato weder seinen Timäus noch seine republik geschrieben. indessen existierte diese letztere doch bereits in seinem gehirne. Wieland 2, 107 (94); indessen erlauben sie mir künftig mehr solche impromptüs. Göthe an Schiller 1, 10; indessen ist das übel so grosz nicht. Schiller an Göthe 1, 30; die aushängebogen der horen werden mir von woche zu woche geschickt werden; ich zweifle indesz, ob wir vor vierzehn tagen den ersten zu erwarten haben. 31; indessen glaube ich ihm im voraus versichern zu können, dasz er damit zufrieden sein werde. 40; mit den exemplaren der horen sind wir nicht ganz in ordnung. es hat indesz so viel nicht zu sagen. 65;

indesz
hat er doch immer richtig noch bezahlt.
Lessing 2, 234;

man glaubt so was sich selber kaum,
so sehr gleichts einem fiebertraum.
indesz, die anzeig musz geschehen;
er mag dann kommen und selber sehen!
Wieland 18, 238.


3) die verbindung indesz dasz, indessen dasz zeigt den übergang des adverbs zur conjunction: indessen dasz jede andere wissenschaft fortrückt. Kant 3, 166; Danae hatte ihn verlassen, um durch ein erfrischendes bad ihrer schönheit einen neuen glanz zu geben, indessen dasz er die verschwindenden strahlen der untergehenden sonne .. zu zählen schien. Wieland 1, 291 (243); die kleinern sultane, indessen dasz ihr gebietender herr im innern des serails so edeln beschäftigungen oblag, thaten alles was sie wollten. 8, 148; Venus hatte indessen dasz die götter unschlüssig waren ihre zeit nicht verloren. 10, 20; indessen, dasz wir die prinzessinnen und helden zu bette gebracht haben .. hatte Pedrillo .. der begierde nicht widerstehen können, mit der schönen Teresilla sich etwas genauer bekannt zu machen. 11, 340;

indesz dasz noch der reiche zählte:
so trat sein handwerksmann herein.
Gellert 1, 162;

indesz, dasz du zur see dein leben wagst,
indesz, dasz du in Surinam, am Amazonenflusse,
dich bei den Hottentotten, Kannibalen plagst:
indesz wird sie ...
Lessing 1, 123;

indessen dasz man hier so stark filosofierte,
sasz Junons pfau auf einem polster da.
Wieland 5, 219 (159);

indesz dasz Itifall ...
Zenidens hofstatt sucht und in gedanken schon
ein diadem um seine stirne schimmert,
schieszt Idris wie ein pfeil durch berg und thal davon. 17, 71 (Idris 2, 1).

[Bd. 10, Sp. 2111]



4) bloszes indes, indessen als temporale conjunction, im sinne von während. im vordersatze: inn des er solches redet, trat der mönch auch hinein. Garg. 259a; indessen er nun sich weitläuftig darüber herausliesz, hatte ich .. das wunderei vor die augen genommen. Göthe 31, 234; indesz ich nun jüngere freunde zu dieser idyllischen darstellung auffordere, so musz ich nur kurz und theilnehmend gedenken, wie diese ländliche heiterkeit .. getrübt worden. 32, 259; indessen don Sylvio zu seiner abenteuerlichen wanderschaft anstalt machte, war donna Mencia beschäftiget, ihn .. zurückzuhalten. Wieland 11, 101; in der betonung índes:

indesz sie sich also rüsten,
sprach der alte Zamoraner,
so sprach er zu seinem sohn.
Herder 5, 126 (Cid 30);

im nachsatze: dasz Agathon .. wie eine bildsäule stehen blieb, indesz die entzückten bacchantinnen gaukelnde tänze um ihn her wanden. Wieland 1, 37; sie theilten sich also in zwei haufen, wovon der eine sich der sklavinnen bemächtigte, welche die kleider hüteten, indessen die übrigen den berg bestiegen. 40; unsre modernen kriege machen viele unglücklich indessen sie dauern, und niemand glücklich wenn sie vorbei sind. Göthe 29, 81; hierauf musz der wackere held durch frau und kinder gar jämmerlich gequält werden, indessen der zuschauer gewisz überzeugt ist, dasz er nicht nachgeben werde. 33, 207; man warnte vor tyrannischem beginnen anderer im literarkreise, indessen man selbst eine ausschlieszende tyrannei unter dem scheine von liberalität auszuüben suchte. 45, 307;

das nehmliche kann euer weibchen thun ..
indesz ihr auf der börse seid.
Lessing 1, 123;

kaum ist der held hinein gegangen,
indessen Scherasmin im hof die pferde hält.
Wieland 22, 106 (Oberon 3, 18).


5) einen gegensatz betonend, im nachsatze: die richtigkeit dieser annahme ist .. zu bezweifeln, indesz die wirksamkeit der naturschönheiten offen liegt. Kant 7, 149; wer in groszen städten gelebt hat, wird oft gefunden haben, dasz leute, die sich durch keine hervorragende vollkommenheit auszuzeichnen scheinen, doch ganz vorzüglich beliebt sind, indessen von leuten gröszerer verdienste zwar in ihrer abwesenheit mit achtung gesprochen, aber der umgang wenig aufgesucht wird. Garve anm. zu Cic. de off. 2, 185.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
indiane, indian, m. name des truthahns: indianische hühner, indianen, meleagris Nemnich;

von zorn roth, wie ein indian,
fing Juno, wie hier folget, an
ihr mäulchen auszuleeren.
Blumauer 2, 65.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
indianisch, adj. aus Indien (Indienland. Luther 3, 200a) stammend; noch bis in voriges jahrhundert auf beide Indien bezogen, bis sich, erst spät, für die herkunft von Ostindien das adjectiv indisch bildet (Frisch 1, 488b kennt nur indianisch, Scheller deutsch-lat. wb. 1796 s. 788 indisch und indianisch): seine indische legende ist mir sehr werth. Göthe an Schiller 1, 406; doch ist in gewissen verbindungen indianisch noch heute auf Ostindien bezogen: indianisches weisz (bei den färbern, nach art des weisz von chinesischer seide), indianische vogelnester. Jacobsson 2, 310b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
indig, indigo, m. color indicus; die zuletzt erwähnte, und heute gangbarste form fuszt auf dem span. indico (Littré 2, 74a) und zeigt über welches land uns der stoff kam: mhd. indich (Lexer wb. 1, 1430) und endit (552), früher auch endich (vgl. oben 3, 461); indich, eine farbe, indicum Hederich 1363; indig, ist eine harte, trockene, blaue farbe, in groszen und kleinen stücken, deren gewächse buschicht sein soll, welches von den Indianern zu gewisser zeit, .. abgeschnitten, zusammen auf einen haufen geworfen wird, bisz es verfaulet. hauszhaltungslexicon (Chemnitz 1728) 445. auch die pflanze selbst heiszt so: indig, indigo, indigofera Nemnich 3, 230; der falsche oder unächte indigo, amorpha fruticosa (in Carolina einheimischer strauch) 1, 235.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
indigbereitung, f. bereitung der indigfarbe. Jacobsson 2, 311b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
indigblau, adj. blau vom indig. auch als substantiv: ein tiefes indigblau.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: