Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
impfer bis impfung (Bd. 10, Sp. 2080 bis 2081)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) impfer, m. inoculator. Maaler 235c: so vil den gezeug und die instrumenten belanget, welche ein jeder impfer bei sich zur hand soll haben, und auf das best, wann er will zweigen und impfen. Sebiz 324.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
impflein, n. kleines in einen baumstamm geimpftes reis (vgl. impf): die gäns, .. wo sie allein sein, da verterben sie die junge impflin, oder pflanzen, benagen allerhand gartenkräuter, die jungen weinstöck, oder das junge holz in den reben. Sebiz 110.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
impfling, m.
1) geimpfter oder zu impfender zweig, impfreis: die junge pflanzzweig oder impfling soll man impfen, verpflästern, oder zweigen, allweil die bäum inn der milch oder im saft sindt. Sebiz 52.
2) übertragen, auf kinder, wie spröszling: die sorgfeltige wartung, so an seine (des mannes) recht eingeimpfte impfling,

[Bd. 10, Sp. 2081]


zweig und erben angewendet wird. Garg. 66b; auf schüler: da nämlich das markgräfliche konsistorium .. mehre seiner (des kirchenrats Seiler) werke .. den fürstenthümern Bayreuth und Anspach, nämlich den kindern darin, eingeimpft hatte: so hielten wir impflinge, auf welcher schulbank wir auch saszen, immer etwas gedrucktes in der hand, was wir unsern 'Seiler' hieszen. J. Paul leben Fibels 3.
3) impfling, ein mit den kuhpocken zu impfender oder geimpfter mensch: jeder impfling musz frühestens am sechsten, spätestens am achten tage nach der impfung dem impfenden arzte vorgestellt werden. impfgesetz des deutschen reiches vom 8. april 1874, § 5.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
impfmesser, n. messer zum impfen: ein scharf impfmesser, die schosz damit zu beschneiden und zu spitzigen. Sebiz 324; weil du im spalten bist, soltu allwegen mit einer hand das impfmesser halten, und mit der andern den baum fassen. 328.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
impfnarbe, f. narbe die jemand vom impfen der pocken an sich trägt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
impfpflichtig, adj. der dem impfzwange unterworfene. impfgesetz vom 8. april 1874, § 2.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
impfreis, n. zu impfendes reis: man musz die obersten äst (an groszen bäumen) spalten, und die impfreise darauf zweigen. Sebiz 327; wann (du) etliche impfreiser in éinen spalt setzen wilt. 328; wovon will man denn impfreiser ernähren, wenn man den wilden stamm aushöhlet? J. Paul freih.-büchl. 103. — dim. impfreislein: säge den stamm oder den stock mit dem handsäglin oben inn die runde ab, ungefähr eines schuchs hoch von der erden, und setze ime zwei impfreislin inn den spalten auf. Sebiz 327.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
impfschein, m. schein über erfolgte pockenimpfung: über jede impfung wird nach feststellung ihrer impfung von dem arzte ein impfschein ausgestellt. impfgesetz v. 8. april 1874 § 10.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
impfschule, f. baumschule für zu impfende bäume. bildlich: in dieser rücksicht (in rücksicht auf erziehung) ist das ganze leben unsere impfschule; inzwischen setzt diese ja eben die samenschule voraus. J. Paul vorsch. d. ästh. 2, 113.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
impfstock, m. stamm oder stock auf den geimpft wird oder ist: uber ein jar, wann nun der belzzweig bollen trägt und auszschlägt, dazu zimliche stärke vom impfstock empfangen hat. Sebiz 336.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
impfung, f. plantatio, inoculatio, emplastratio. Maaler 235d; ahd. imbitunga insertio Dief. 300c; es ist fast kein sonderer unterscheid zwischen der impfung, so schiltlinsweisz, und derjenigen, welche in das aug geschicht. Sebiz 331; die impfung der blattern, der kuhpocken.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: