Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
ideenreichthum bis ielen (Bd. 10, Sp. 2042)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ideenreichthum, m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ideenverbindung, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ideenwelt, f.: das gemüth wird also unwiderstehlich aus der welt der erscheinungen heraus in die ideenwelt, aus dem bedingten ins unbedingte getrieben. Schiller 1224a; sie bestreben sich ihre grosze ideenwelt zu simplificiren, ich suche varietät für meine kleinen besitzungen. an Göthe 1, 11.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ideenzahl, f.: schönheit, sagt Hemsterhuis, ist, was gröste ideenzahl in kleinster zeit gewährt. J. Paul vorsch. d. ästh. 1, 48.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ider, idermann, s. jeder, jedermann.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ie- s. auch unter je-.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
iebe, f. übung, gewohnheit, art, für übe, mhd. üebe (Lexer wb. 2, 1685):

mein herr Moringer het die ieb
dasz kein gast auf seiner burg entschlief,
er sung dan vor ein hovelied.
Uhland volksl. 780;

allzeit het ers in groszer ieb,
das er sich keiner liegen tet verschulden.
Gödeke u.
Tittmann liederb. 325.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ieben, verb. für üben, mhd. üeben: lechterliche hoffwort und schwenk ieben. G. v. Ehingen 9;

und so wirs etwo hetten nicht
nach notturft gnugsam ausgericht,
so bitt wir, nemt itzund für lieb,
bisz sich ein jeder besser ieb,
wenn er mer zeit und weile hat.
P. Rebhun Susanne, beschlusz v. 126.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
iechze, f. bei Hohberg für üchse, mhd. üechse, achselhöhle: die schmalzfedern unter den iechzen und um den steus soll man ausziehen (bei gänsen, die gemästet werden). 2, 336b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
iechzen, verb. ächzen, keuchen, eins jener lautmalenden wörter, von denen unter keichen theil 5, sp. 438 eine gröszere anzahl aufgezählt sind, vgl. auch DWB hechzen oben sp. 741 und achzen, ächzen theil 1, sp. 172;

mich dunkt, ich hör was iehtzen dort inn.
ja sich! da kreücht die frau herausz.
J. Ayrer 267c (1337, 3 Keller).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ielen, verb. alemannisch für eulen heulen (vgl. theil 3, 1194):

und weinen, ielen, hülen, schrien.
Murner geuchm. v iijb.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: