Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
iberis bis ibvogel (Bd. 10, Sp. 2017)
Abschnitt zurück Abschnitt vor

[Bd. 10, Sp. 2017]


Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) iberis, f. lepidium iberis, schiatikkresse, pfefferkraut mit dem grasblatte, wilde kresse. Nemnich 3, 374.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
iberpflanze, f. iberis. Nemnich 3, 213.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ibis, m. lat. ibis, griech. ἶβις, ägyptischer brachvogel, ägyptischer storch, nilreiher. Nemnich 2, 1422; der vogel, ibis genannt, nehrt sich der schlangen, bestreitet, tödtet und friszt sie; seine jungen speiset er mit schlangeneieren, .. (wird) aus der ursach von Egyptiern geliebt, verehret und in hohem werd gehalten. schlangenbuch (1589) 7a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ibisch, f.
1) was eibisch: die ibisch, wildpappelen, hibiscus. Maaler 235a; hibiscus vel hibiscum, a quibusdam ebiscus, ibisch, wildpappelen, ibschen genant. glosse zu eclog. 2, 30 in Virgil. opp. ed. Egenolph 1597, 314b; vgl. Schnurr 228; Diefenbach 21a. 75b. 283b; Nemnich 1, 207.
2) auch hier wie oben bei ib, ibe, ibenlaub vermischung mit der wurzel von epheu, was ibisch bedeutet bei Diefenbach 194c.
3) eine gattung exotischer pflanzen aus der familie der malven. Nemnich 3, 143.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ibischkraut, n. napaea hermaphrodita. Nemnich 1, 207.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ibischpappel, f. althaea officinalis, sammetpappel, weisze pappel, wilde pappel. Nemnich 1, 207.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ibischwurz, f. auch gekürzt bischwurz bismalva. Diefenbach 75b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ibischwurzel, f. malvaviscus. Frisch 1, 485b; vgl. Diez et. wb. 12, 262.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ibsch, m. ibex, steinbock. Stalder 2, 68; mit fem. ibsche, weibchen des steinbocks.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ibschgeisz, f. was ibsche. Stumpf schweiz. chron. bei Frisch 1, 485b; Stalder 2, 68; auch tirolisch, vgl. Nemnich 1, 851.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ibvogel, m. Fischart groszm. 87 (Sch. 615) nennt den Mercur daucher und ibvogelfliegenden widertrager. da dem Hermes der laros, ein weiszer, zum mewengeschlecht gehöriger seevogel heilig war, so ist mit ibvogel vielleicht alcedo ispida, der eisvogel, königsfischer u. a. (Nemnich 1, 158) gemeint, als dessen lateinischer name auch ipsida vorkommt. vgl. Diefenbach 310b.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: