Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
hutzelbirne bis hutzigen (Bd. 10, Sp. 2001 bis 2002)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) hutzelbirne, f. gedörrte birne, oder holzbirne? gute huczelbirn. kuchenmeist. b 3. im Appenzell ist hutzelibera eine besondere art von birnen. Tobler 278a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hutzelbrot, n. brot mit hutzeln gefüllt. Frisch 1, 480c.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hutzelbrühe, f. decoctum pirorum siccatorum. ebenda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hutzelkrämer, m. händler mit hutzeln: hutzelnkrämer, hutzelwasserhändler zu Augsburg. Fischart groszm. 49.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hutzeln, verb. schrumpfen, rugosum fieri. Frisch 1, 480c. Schm. 1, 1196 Fromm.; vergl. auch DWB einhotzeln, DWB einhutzeln th. 3 sp. 205, und verhutzeln. das wort darf wol als éines ursprungs mit dem sp. 1846. 1847 aufgeführten, meist mundartlichen hotzeln schüttern, rütteln angesehen werden, hat aber seine bedeutung in der angegebenen weise eingeschränkt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hutzelprediger, m. im sinne von elender prediger, ein von Carlstadt angewendetes wort, das von Luther verspottet wird: das ander stück der hohen vernunft ist, das Carlstad einher feret, als habe er es erstritten, das nichts denn brot und wein im sacrament sei, und sagt, wo Christus habe sein leib zu empfahen befohlen, der doch habe gesagt, nemet das brot und esset. darumb solten die hutzelprediger (o schön deudsch) haben gepredigt, wie man des herrn brot wirdiglich esse, wie Paulus predigt. Luther 3, 80b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hutzelwasser, n. brühe von gekochten hutzeln; bildlich schlechter kaffee oder met. Schm. 1, 1196 Fromm.:

ir lieb und gunst kan mir wol kummer stillen,
wie hutzelwasser, sawersenft und enzian. meisterl. ms. fol. 23 no. 11.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hutzen, verb. , nebenform zu hutschen sp. 1993, und in bedeutungen desselben.
1) kriechen, rutschen: repere hutczin voc. Vratislav. ms. sec. 15.
2) hutzen, reizen, locken:

sondern wolt in noch mutzen, hutzen
mit schelten, bochen und mit trutzen.
Fischart dicht. 1, 124, 35 Kurz.


3) mit dieser bedeutung berührt sich hutzen für rennen, stoszen wie böcke, und rennen machen, ein vorzugsweise fränkisches wort (Schm. 1, 1195 Fromm.), das aber auch sonst sich findet, in der bedeutung auf einen feindlich losgehen: etwen verhengt gott über sölch menschen, die sich also von im keren z der welt, das sich ir die welt nit vermag, das inn kein freud noch mtwill z lieb würd und das die welt wider sy pfiset und pfutzt und uff sie hutzt. Keisersberg bilg. 119c; und das unter hürzen sp. 1972 auf andere verwandtschaft zurückgeführt werden muste. eine specialisierung der ersteren bedeutung von hutzen ist es wol, wenn voigtländisch, böhmisch hutzen (auch hûzen gesprochen) umherlaufen, auf besuch gehen heiszt; schon im 16. jahrh.: was spacieren und immer hutzen gehet .. das

[Bd. 10, Sp. 2002]


gibt selten gute hauszhalterin. Mathes. hochzeitpr. 25a; auch fränkisch, hutzen gehen, in alterius domo consortium quaerere Frisch 1, 480c: andere mundartliche formen werden bei Kuhn 17, 12 aufgeführt (doch mit unrichtiger etymologischer anlehnung).
4) wieder ein anderes hutzen, rütteln, schüttern hängt mit hotzen und hotzeln sp. 1847 zusammen: ein vorster sol auch uf einen zun träten, und sol dreistund (dreimal) hutzen, und wo er bricht, da sol er demselben gebieten, des der zun ist, dasz er in besser mache. weisth. 1, 138 (canton Zürich, von 1484); erhutzen erschüttern: als das krütz zum dritten mal in dem stein erhutzt ist, dasz alle sine wunden wider ufbrachen. das grosze gebet 89.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hutzer, m. nach hutzen 2, aufreizer: ein hutzer und anzünder des gemeinen pöbels. bairische quelle bei Schm. 1, 1195 Fromm.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hutzig, adj., nach hutzen 3, zu feindlichem losgehen geneigt, streitsüchtig: das ein narr, das ein gauch, das ein hutziger, der also, das ist der welt eigenschaft. Paracelsus opp. 2, 175 B.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hutzigen, verb. sich über einen aufhalten, ihn schmähen: er kert sich z got, haltet sine gebot, des spottet man, iederman hutziget über in, des sol er nit achten. Keisersberg bilg. 166a.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: