Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
hüttennicht bis hüttenstempel (Bd. 10, Sp. 1998)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) hüttennicht, n. zinkoxyd als lockeres weiszes mehl, wie es sich im schmelzofen anlegt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hüttenrauch, hütterauch, hüttraüch, m.
1) rauch wie er von einer hütte aufsteigt
2) speciell rauch einer schmelzhütte:

sie (die eifersucht) schwärzt mit hüttenrauch die himmelreinen flammen.
Lohenstein in d. auserles. ged. 6, 7;

und der niederschlag aus den dämpfen einer solchen, der gewöhnlich arsenikhaltig ist: huttrauch, proprie arsenicum album quod crescit in fornacibus vitrificum. voc. inc. theut. k 5b; verderbt in huttrich, hüttreich. Lexer mhd. wb. 1, 1410; was zumal nicht viel im hütrauch und bösem wetter arbeit. Mathes. Sar. 2a; scheffel (l. schwefel), bech, salpeter, pulfer, hutrauch. Ayrer proc. 2, 11;

das täglich brod wollst geben ...
den die da leib und leben
im bergwerg zugesetzt,
die nun bergsichtig worden,
verlähmet und verdorben,
den hütterauch gezogen (eingeatmet).
Rinkhart eiszleb. christl. ritter F 2.

hüttenrauch, als zaubermittel bei behexungen:

die hexen sollen mir
nun keinen knoten knüpfen.
denn dieser knoten hier (an einer schürze)
hilft wider allen hütterauch.
Weise überfl. gedanken (1701) 168;

daher die glosse huttrauch, filtrum, est quedam herba mortifera. voc. inc. theut. k 5b, gemeint ist das griech. φίλτρον; und ebenda, durch ungerechtfertigte vermengung dieses wortes und des mittellat. filtrum steht huttrauch als quoddam genus panni, vulg. filtz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hüttenrauchisch, hüttrauchisch, adj.: in den ersten hüttrauchischen geistern (destillation). Paracelsus opp. 1, 655 C.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hüttenrege, f. eine stange, die über die hütte des vogelstellers hinaus ragt, und worauf der lockvogel gesetzt wird. Jacobsson 2, 298b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hüttenreiter, m. (nach reiten rechnen, zählen), rechnungsbeamter eines hüttenwerks.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hüttenschreiber, m. schreiber einer schmelzhütte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hüttenschwelle, f. schwelle, eingang einer kleinen hütte:

wenn über meine hüttenschwelle
die habsucht ihre hamsteraugen rollt.
Kl. Schmidt poet. briefe 61.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hüttensohle, f. fuszboden in einer schmelzhütte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hüttenspan, m. in den zinnhütten ein breites holz, die arten des zinnsteins darauf mit röthel zu zeichnen. Jacobsson 2, 299a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hüttensteiger, m. was hüttenmeister. ebenda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hüttenstempel, m. im hammerwerk ein zu beiden seiten etwas zugespitzter hammer, der das zeichen des hammerwerks, das auf jedem prduct angebracht wird, enthält. Jacobsson 4, 688b.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: