Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
hütleinmacher bis hutrecht (Bd. 10, Sp. 1992 bis 1993)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) hütleinmacher, m.:

nun schliesz dich auf, mein arkelei,
mein schatzkammer voll schelmerei!
nun nempt, ihr hütleinmacher, drausz,
damit ihr spickt disz hütlein (das jesuiterhütlein) ausz!
Fischart dichtungen 2, 263, 852 Kurz.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hütleinsapfel, m. malum turbinatum majus virescens, lauchsapfel. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hütleinspiel, n. spiel unter dem hütlein, gauklerkunst (vgl. sp. 1991). bildlich:

der herren untreu ist zu vil,
die nennent sie das hütlinspil.
Murner geuchmatt.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hütleinspieler, m. der mit dem hütlein taschenspielerkünste treibt, gaukler: ihr ... rauchverkeuffer, geuchstecher, blindmeusz und hütlinspiler, liechtscheue augennebeler. Garg. 17b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hutlos, adj. ohne hut, ohne aufsicht: eine hutlose herde, die keinen hirten hat, grex pastore carens Frisch 1, 480a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hutmacher, m. pileorum artifex, ein htmacher, der htt machet Maaler 233c;

wann prasser zamen kumen
do hebt die saw die metten an,
die prymzyt ist im esel thon,
die tertz ist von sant Grobian,
htmacher knecht syngen die sext,
von groben fyltzen ist der text.
Brant narrensch. 72, 50.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hutmann, m. einer der hütet, die aufsicht führt, hüter im allgemeinen sinne:

er (Christus) ist der rechte htman,
schlafet noch schlumet nicht,
behtet einen iederman
der sich nach seim wort richt.
Uhland volksl. 894;

hutmann, der des menschen leben
behuten sol.
Thurneiszer archidoxa 9;

[Bd. 10, Sp. 1993]


in eingeschränkter bedeutung der viehhirt. bairisch Schm. 1, 1190 Fromm., aber ebenso auch in Düringen, Obersachsen; im bergwerk der steiger oder aufseher einer bergwerksgrube. a. a. o.; der wirt im huthause eines bergwerks. Frisch 1, 480a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hutmerle, f. tanagra pileata, eine ausländische vogelart. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hutnessel, f. eine nesselart: die hutnesseln bewegen (erregen) das brennen und beiszen in den lenden und augen. Forer fischb. 115a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hutohr, n. auricula pilei, alias hutstulp Stieler 1386.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hutrecht, n. jus compascui, weiderecht. Stieler 1550.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: