Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
hurenglück bis hurenkind (Bd. 10, Sp. 1961 bis 1962)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) hurenglück, n. amores faciles, Venus favens. Stieler 675; hat er niemals das sprichwort gehöret, das man saget: dieser

[Bd. 10, Sp. 1962]


hat hurenglücke? wenn es nun den huren nicht wol gienge, woher würde das sprichwort entstanden sein? Ernst gemütsergetzlichkeiten (1697) s. 25.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hurengut, n.: weil sie (die widertäufer zu Münster) selbs rhümen, die vorige ehe sei eitel hurerei, so müssen sie alle sampt eitel hurenkinder sein, sind sie aber hurenkinder, warumb erben und besitzen sie dann der stad und vorfarn güter? sie solten je billich die güter lassen faren, die sie selber hurngüter schelten, und sich für keine erben halten, und eigen ander güter suchen oder erwerben, in irem newen ehestand, die nicht hurngüter, sondern eheliche ehrliche güter weren. Luther 6, 318a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hurenhaus, n.: fornix hurenhaws, hurnhausz, und mit kurzem vocal (vergl. unter huren 1) hurrenhaws Dief. 244a; gemein hrenhausz auf dem graben bei den rinkmauren, summoenium Maaler 233a; darentgegen hat der pabst und seine cardinaln .. ausz dem bethause, welches zu Jerusalem tempore Samuelis gewesen, hernacher nunnenklöster und hurenhäuser fast bei allen kirchen gemacht. facet. fac. 192;

ich hab aber des ouch nit vergessen,
dasz du selb bist by der laden gesessen
im selben huornhus mee dann zehen jar,
kempt von Straszburg usz der schwanzgasz dar. fastn. sp. 866, 25.

von geistlichen stiftern: ich wil der rechten hurnheuser, Mentz, Würzburg, Bamberg, Halberstad etc. jetzt schweigen. Luther 3, 517b. vgl. hurhaus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hurenhaut, n.:

die zarte nackent hurenhaut.
Weckherlin 821.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hurenhengst, m. scortator, qui ut equus hinniens equas sequitur. Frisch 1, 477c; du selbst (Jupiter), sagen sie, seist ein filzlausiger, ehebrecherischer hurenhengst. Simpl. 1, 266 Kurz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hurenherberge, f. lenocinium. Stieler 165.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hurenheuer, f., miete solcher:

judenzins und hurenheuer
sind gemeiniglich sehr theuer.
Pistorius thes. par. 8, 68.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hurenjagd, f. meretricium. Stieler 875.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hurenjäger, m. scorta venans ut venator feras. Frisch 1, 477c: die pfaffen, so frawenreuber, eheschender und hurnjeger sind. Luther 3, 517b; Apollo (sei) ein unverschämter hurenjäger. Simpl. 1, 266 Kurz; hurenjäger und ehebrecher, huren und ehebrecherinnen. Schuppius 465; an einem vornehmen ort, da viele vornehme hurenjäger versamlet waren. ebenda; ich habe ihn (den neffen) nur auf die hohe schule geschickt, um ihm den umgang zu beschneiden, welchen er vor diesem mit soldaten, neuezeitungsträgern und hurenjägern geführet. A. Gryphius 1698 1, 863.
Das dim. hurenjägerlein als kosewort für einen kleinen knaben: das klein hurenjägerlin griff allezeit seinen seugamen zum aug. Garg. 131a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hurenkaute, f. hurenschlupfwinkel, vgl. DWB kaute theil 5, 364: (ihre klöster) so abgesöndert stehn von aller politischer gemeinschaft, wie die arsspulkämmerlin in häusern und die hurenkauten inn stätten. Garg. 245a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hurenkind, m. nothus, spurius, manser. manser hurenkind Dief. 347b, nov. gloss. 246a; hie mügen hürnkinder elich werden. Luther adel deutscher nation Dija; gehe hin, und nim ein hurenweib und hurenkinder. Hos. 1, 2; das ich .. mich irer kinder nicht erbarme, denn sie sind hurenkinder. 2, 4;

weist du auch, wie es darumb leit,
das ir all drifach hurnkinder seit? fastn. sp. 27, 33;

ein wolbenamtes volk sind gleichwol hurenkinder!
bei bauren heist man sie zwar so nichts desto minder,
bei bürgern besser noch, bankhart; und im geschlechte
der edlen, bastarten: und beischlag und unächte
bei fürst- und königen.
Logau 1, 233, 75;

von einem kuckuck: bachstelzen ... welche dergleichen eingelegtes ei ausgebrutet, und hernachmals in einem vogelbauer, allwohin man ihre brut mit diesem hurenkinde gesetzet, auferzogen haben. Göchhausen not. ven. 153; auch sonst in freierem sinne:

das herz und zung ist wie vermählt,
die zeugen kinder ungezählt;
wenn beide sie nicht eines sind,
wird jedes wort ein hurenkind.
Logau 1, 67, 74;

weil französisch, wie man saget, ist, latein, dein hurenkind. 3, 83, 43.

in der sprache der buchdrucker heiszt hurenkind die als erste zeile einer seite placierte ausgangszeile eines satzes, eine stellung

[Bd. 10, Sp. 1963]


die sie nach den regeln der typographie nie einnehmen darf.vgl. hurkind.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: