Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
hundsmoos bis hundspeitsche (Bd. 10, Sp. 1939)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) hundsmoos, n. lichen caninus, hundsflechte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundsmücke, f. cynomia, hundsfliege. Megenberg 298, 9 (s. die stelle unter hundsfliege): roszmuck oder hundsmuck, ein gattung deren brämen, die den thieren das blt auszsaugend, cynomia, asylus. Maaler 336a; die vierde (egyptische) ploge: das lant kam vol hundesmucken. d. städtechr. 8, 263, 9 (bei Luther unzifer);

und die hundsmucken, die do hant
gedurechtet Egypten landt.
Brant narrensch. 27, 23;

umb in stachn die hundsmucken.
H. Sachs 1, 529b;

die hurneusel, hundsmuckn und grillen. 4, 3, 9d.

als bild für launen, tücken: wenn sie bezecht seindt, so stecken sie voll hundtsmucken, und murren und beiszen umb sich. de generib. ebriosor. 15;

wie schmecken dir nun die hundsmucken,
du must dich vor dem jüden bucken.
H. Sachs 4, 1, 27b;

niemand, als ebn der vatter dein,
ist schuldig an deinem unglück.
er ist voll eifersucht und dück
und hat den nagel glegt daher,
dasz unser eins dran gelemet wer.
o, ich kenn sein hundsmucken wol.
J. Ayrer fastn. 32c (2498, 15 Keller);

was darf ich hie deiner hundsmucken? 38d (2529, 24);

hinder dem berge helt,
steckt voller hundesmücken.
B. Ringwald geistl. lied D


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundsmüde, adj. so müde wie ein hund nach der jagd. Frisch 1, 476a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundsmühe, f. mühe wie sie ein hund hat: habt ihr nicht gesehen, wie andechtig er (der hund) das markbein, wann er eins find, verschiltwachtet, wie eiferig er es halt, wie vernünftig er es anatomirt ... was ist nun die hoffnung der hundsmühe? was vermeint er hieraus guts zu erlangen? nichts mehr, als ein wenig schmerhaft mark. Garg. 22a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundsmut, m. gemüt, gesinnung eines hundes:

ich hatt einen hundesmut,
der sich mit keinem knebelspies,
sondern mit gut versönen lies.
Ringwald tr. Eck. G 6a,

der nicht der drohung mit waffen, sondern guten worten zugänglich war.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundsnase, f. nase eines hundes. als verhüllung für hundsfott: er ist eine rechte hundsnase, mulier est, animus ejus est in pedibus. Stieler 1333; wenn einem rechtschaffenen diener die hände gebunden sind, dasz er als ein schelm oder gar als ein hundsnase (wegen des masculinen geschlechts vergleiche sp. 1934) leben soll. Chr. Weise comöd. 8.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundsnelke, f. saponaria officinalis, seifenkraut.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundsohr, n. ohr eines hundes. auch name der perlmuttermuschel, mytilus margaritiferus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundspanzer, m. vgl. hundsjacke.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundspard, m. felis uncia, die unze. Nemnich 2, 1603.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundspeitsche, f. peitsche für hunde. Adelung.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: