Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
hundedachs bis hundefreund (Bd. 10, Sp. 1920)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) hundedachs, m. eine dachsart; ehedem wurden die dachse nach der etwas verschiedenen gestalt des kopfes, in schweinedachse und hundedachse eingetheilt. Nemnich 4, 1533; noch jetzt im Göttingischen hunnetax und swînetax. Schambach 227b. 322a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundedemut, f. hündische, kriechende demut: ich spreche von jener religion (der katholischen), die ebenfalls durch die lehre von der verwerflichkeit aller irdischen güter, von der auferlegten hundedemuth und engelsgeduld, die erprobteste stütze des despotismus geworden. H. Heine 6, 20.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundedreck, m. dreck vom hunde: cretum album hundedreg Dief. 157b. s. hundsdreck.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundedumm, adj. hündisch, verächtlich dumm: unter den zu Hanswursts hochzeit eingeladenen personen (in einem ungedruckten manuscript von Göthe) kommt auch vetter Michel vor, mit dem epitheton: guter gesellschafter, aber hundedumm.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundedürr, adj. schmählich dürr (wie ein windhund):

dein han war hunddürr, zech und alt.
H. Sachs 2, 4, 14c.

vgl. hundsmager.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundeessen, n. schlechtes essen, wie für hunde: hundessen, coena pauperrima, Hecates Stieler 894.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundefaul, adj. äuszerst faul, catulo segnior Steinbach 1, 418.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundefell, n. fell vom hunde.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundefett, n. fett vom hunde. ehemals als mittel gegen schwindsucht geschätzt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundefleisch, n. fleisch von hunden: man bereitet ein mahl von hundfleisch in bärentalg gesotten mit heidelbeeren, wobei jeder tapfer zulangen musz. Lichtenberg (1803) 5, 138.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
hundefreund, m. freund von hunden, hundeliebhaber.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: