Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
grieszente bis grieszhaut (Bd. 9, Sp. 281)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) grieszente, f. = krickente anas grecca Unger-Khull 307a. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
grieszfeld, n.: der Wimbachgrat ..., durch dessen scharten die griesfelder des Wimbachthales heraufschimmern Barth kalkalpen 99. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
grieszgalle, f., sandige oder steinige stelle eines ackers, einer wiese Schmeller 1, 1012; Fischer schwäb. 3, 831; Buck flurnamenb. 90. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
grieszgang, m., ein mahlgang, s. Krünitz unter grieszkleie. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
grieszgans, f.: dem. griesgansl regenpfeifer, charadrius Schöpf tirol. 213; vgl. Suolahti vogeln. 269. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
grieszgerste, f., hordeum vulgare Holl 135b. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
grieszhafter, m., ein salinenbeamter: wir haben .. des ohne unsers rath und salzmairs vorwissen zur fänknusz genommenen grieszhafters überschribnen .. entschuldigungsbericht zwar empfangen Lori bair. bergrecht 414 (quelle v. 1630); vgl. grieszknecht, -meister. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
grieszhahn, m., in Steiermark bezeichnung eines wasserläufers, actitis hypoleucus Unger-Khull 307a; Suolahti 289; anderwärts meint grieszhennel den regenpfeifer, charadrius Naumann naturgesch. d. vögel 7, 191; vgl. grieszgans, -huhn. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
grieszhändler, m., grenailleur, grenetier Schwan nouv. dict. 1, 789a; vgl. DWB gräuszler, DWB grieszler. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
grieszhärig, adj.: grieshärig, stammhärig wird von der wolle gesagt, wenn solche auf dem boden oder felle hart und z. th. filzig ist und sich bei dem verarbeiten nicht recht leget Jacobsson technol. wb. 2, 152a; Campe, Heinsius.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
grieszhaut, f., gänsehaut Müller - Fraureuth 1, 441; vgl. grieseln. —

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: