Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
furtbewegen bis fürtermehr (Bd. 4, Sp. 902 bis 903)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) furtbewegen, fürtbewegen, für fortbewegen (s. d.). promoveo, ich nim zu inn der bewegung, ich beweg fürt. Alberus dict. h 1a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
furtbringen, fürtbringen, für fortbringen. furtzubrengen in einer urk. v. 1473 in Thomas oberhof s. 396 u. 397 aber ist nicht ein mundartliches furtbrengen = nhd. fortbringen, sondern fur-tzu-brengen, d. i. furzubrengen, der mundartliche (wetterauische u. s. w.) inf. fürbrenge, = nhd. vorbringen, mit zu, wie denn auch dieselbe urkunde furbracht = nhd. vorgebracht daneben enthält.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
furtdrücken, fürtdrücken, für fortdrücken in der bedeutung 1): item hett man des ersten tags, da man von Walpershoven nach Giengen zohe, fortgetruckt, so wer on zweivel abermalen was trefflichs auszgericht worden. schreiben v. j. 1547 bei Rommel Philipp der groszmüthige 3, 189.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürtechtig, adj. durchwatbar, an verschiedenen stellen durchwatbar, an vielen stellen durchwatbar, dasz zu fusz, pferd oder wagen hinüber zu kommen ist. vadosus, fürtechtig, das durch watten mag werden, oder vil furt hat. Dasypodius 254b. s. furticht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
furteil, m. u. n., s. DWB furtheil. furtel,m., s. DWB furthel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
furten, fürten, mhd. vürten, eigentlich so viel als eine furt machen, welche bedeutung aber kaum vorkommt, sondern die davon abgeleitete: vermittelst einer furt durchwaten, dann überhaupt durchwaten. mhd. belegstellen s. Ben. 3, 448b. nhd. furdten oder waten, vadare. voc. theut. 1482 i 8b. furten. i 7b. furten oder watten. vadare. voc. incip. teuton. f 4b. die h. s. (heilige schrift) sey ein wasser, darinnen ein elephant schwimme, aber ein schaaf furts und gehet hindurch mit den füssen. Luther tischreden 4a; nun hette sich das wasser etwas ergossen, dasz es nicht z fürten war, unnd dasz kriegszvolck one merklich gefahr nicht kundte übergebracht werden. Lauterbecks verdeutschung von Melanchthons declam. von kais. Friedrichen (Frankf. a. M. 1563) 17.
die eigentliche nhd. form ist, wie die mhd. zeigt, die im ahd. furtan, d. i. ursprünglich, mittelst j oder i von furt (s. DWB furt sp. 896) abgeleitet, furt-j-an, sein würde, fürten. in furten erscheint unterdrückung des umlautes, wie sie namentlich mundarten Mitteldeutschlands lieben. aber das u senkt sich selbst zu o und so findet sich, wie fort neben furt, auch forten neben furten und fürten: anno 1473 ... ist ... ein gar dürr jar gewesen ... darüber sind die wasser und bäche auszgetrucknet .... die Thonaw ist so klein gewesen, das (dasz) man sie hat fortten können. A. Hondorf promtuarium exemplorum (1610) 3, 244.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürter, adv. , s. fürder sp. 714—716. fürter in hinfürter. Dasypodius 333d u. danach Serranus t 4b. fürter. teutsch-frantz. wb. f. e. reisenden (1683) 116b. Pomey königl. wb. 109b. Wilhelmi 104a. Rädlein 314a. Ludwig 678. Moerbeek (1768) 116c. bei Weber deutschlat. universalwb. (1770) 319a noch in fürterhin (s. d.). Haas teutseh. u. franz. wb. 1, 1153 verweist bei fürter kurzhin auf förter, wie schon Stieler 541 gethan hatte; doch schlieszt er sich eigentlich an Adelung an, der 2, 366 dem worte kurz »s. förder« beisetzt, was er noch in der 1796 erschienenen zweiten ausgabe beibehält. der spätere Campe nimmt wol förder und fürder, indem er beide als alt und brauchbar bezeichnet, das letzte zugleich als der höhern schreibart angehörig, auf, läszt aber fürter ganz weg, so dasz diese form, die ohnedies von den schriftstellern der zweiten hälfte des 18. jh. kaum mehr geschrieben und sonach blosz noch in wörterbüchern festgehalten wurde, als eine erloschene erscheint, während fürder noch heute, zumal bei dichtern, fortdauert.
hier nur nachträglich noch stellen zu 1) a): wollet eczliche reutter und auch ledige pferd nechstes freittags vormittag

[Bd. 4, Sp. 903]


zu Wendfriden haben, mit denenn wir furtter mugen nach Cassel desselben tags reittenn. zettel v. j. 1547 bei Rommel Philipp der groszm. 3, 233; bezalt darnach den wirt und zoch fürter. Eulenspiegel nr. 85; bezalt und wandert fürter. ebenda; wan er wider kem, er solt fürter gon. ebenda; als ich nach disem allem fürter gienge, kam Lucifer mit seinem stath aufgezogen. Philander 1, 644; Christus stellete sich gegen den nach Emaus wandernden jüngern, als ob er wolte fürter gehen. Butschky Patmos 882, vgl. Luc. 24, 28.
0 zu b)~~: für das pette ... kam, den fürhange fürter warf. Bocc. 1, 277a = Steinhöwels decameron (Keller) 337, 36, wo den fürhange forder warffe. er zog den vorhang nemlich mit gröster raschheit und heftigkeit vor dem bette hinweg.
0 zu 2)~~:

er sprach zm apt: nn laszt mich gan,
ich schedig euch fürter keinen man. bruder Rausch A ij (Scheible 1113);

Rausch sprach: herr apt und herre mein
wo sol fürter mein wonung sein? B (1117);

sie brachten Rauschen die knittel wider.
er sprach z in: ir lieben brüder,
so ir die fürter mer begert,
ir solt von mir sein wol gewert. derselbe bei Scheible 1109.


0 zu 3)~~: und dieselben ergangen gutter furter Henne Schicken zum Helderbam (lies Holderbam) ... für die vorgenanten cc und iij gulden und den geriechtschaden verkaufft und offgegeben hait. urk. v. j. 1473 in Thomas oberhof s. 357, 106; er sol auch furter den obersten richter fragen, wie furter jnne den dingen nach gerichts ordenunge mit Niclasen gehandelt solle werden, uff dasz yedermann recht unnd nyemandenn unnrecht geschee. ebenda 416, 57; auch die obgemelten verkauffte stockfische jnne genomen und furter verkaufft. urk. v. j. 1479 ebenda s. 502; Philippus kam und sagt es Andree. Andreas und Philippus sagten es fürter Jesu. Keisersberg postill passion A 6a; dann die gantze fasten durch, so hocken jhre vermumpte bilder hinder den blawen umbhängen und spilen desz spiels: pfeiffet oder ich such euch nicht! bisz die ostern herbei nahet, so kommen die pfaffen und spielen dann fürter: hänlein schlieff ausz dem schälchen, füchszlein komm ausz dem hölchen. Fischart bienenk. 140a (1588 153a).
fürter zu anfang eines neuen abschnittes oder satzes (s. fürder am schlusse): furter ist gewîst, es sy ein frabel, dabit ij sz. Thomas oberhof 417, 59; fürter gegen einem berg fande sich eine grosse mänge volcks. Philander 1, 641.
Auch förter (s. d.). das hab ich z herzen genomen und im z der gerechtigkeit verholfen, förter auch andern merern, wo die an mich gelangt sint. Schade sat. u. pasqu. 2, 48, 3.
S. noch further, fürther.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürterhin, adv., s. fürderhin. über das t vgl. fürder. hier noch nachträglich zwei stellen: item wan fürtterhin einer ein haupthuobgutt verkhauffenn will. elsässisches weisth. v. 1578 i. d. weisth. 4, 29; dannenhero kompts, dasz sich biszhero noch kein verständiger Teutscher zu todt gegrämt, viel weniger sich gar erhenckt, umb willen er keine andere, als seiner mutter sprach, begreiffen mögen: wirds auch fürterhin noch keiner thun, weil er keine sonderbare grosse ursach darzu hat. des Simplic. teutscher Michel (Keller) s. 1062, 12 = cap. 2 schlusz. noch Weber deutschlat. universalwb. (1770) 319a verzeichnet fürterhin, verweist aber ohne weiteres eingehn auf »forthin, weiter, künftig«, ein zeichen dasz jenes auszer gebrauch war. s. DWB fürter.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürterlein, n., was ist dies bei den kleinen feinen wagen, wie den goldwagen? etwa ein gewicht zum wiegen eines goldstückes? man hatte für jedes der verschiedenen goldstücke ein besonderes gewicht zum auflegen beim wiegen. soll hinfüro kein wäägleinmacher allhier die mössenen fürterlein, zu den kleinen goltwääglein gehörig, bey den mössenen geschmeidleinmachern weiters kauffen, sondern solche bey ihnen selbsten nehmen, und auch die fürterlein mit einanter zusammen verkauffen und hingeben, bey straff 5 pfund novi. Nürnb. rothschmiedordnung von 1694 bei Ortloff corpus juris opificiarii (Erlangen 1803) s. 493.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürterleinmacher, m.: buntzler, fürterleinmacher, zweckfeyheler. Fischart groszmutter 51. s. fürterlein.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürtermehr, adv. von der zeit an in alle zukunft. mit abfall des auslautenden r (s. DWB meh und mehr) furtermeh, furtermee: ... und wollen, das soliche des egenanten unsers lieben neven erunge und geschencke, als er uns in vorgerurter

[Bd. 4, Sp. 904]


masse (masze) getan hat, im, sinen nachkomen und stiffte zu Mentze, an iren obgerurten privilegien, friheiden, rechten, altem herkomen und gewonheiten, die sie han davon rurende und besagende, furtermee zu ewigen zyten keynen yrsal, intrag oder schaden bringen solle. erlasz kaiser Sigmunds an erzbischof Conrat zu Mainz v. j. 1434 in Gudenus cod. diplom. 4, 212.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: