Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
fürstreiten bis fürstwein (Bd. 4, Sp. 896)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) fürstreiten, n., s. vorstreiten n.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstreiter, m., s. vorstreiter.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstrich, m. ein vor etwas zum anmerken oder zur auszeichnung gemachter strich. vorstrich, sive fürstrich, annotamentum. Stieler 2002.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstrühmlich, adj. einem fürsten oder überhaupt einer fürstlichen person ruhm bringend: e. fürstl. gn. .... in viel wege öffentlich zu tage stehendes furstrühmliches uhrtheil. Schottelius haubtspr. b 4b. Davon ein gleichlautendes adv.
Beide mehr dem kanzleistil eigen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstsäule, f. eine der hölzernen säulen im dachstuhl, die zunächst den firstbaum tragen: so treit och nicht frucht uff im usser ainem new bebuwen palast zu niemen die fürstsule zu gepew eins andern und den vor bebuweten in verbuw fallen zu lassen. aus einem Ulmer brief v. j. 1466 bei Schmid 211. mit ü für i, denn eigentlich firstsaule. s. firstsaul und Schmeller 1, 564.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstsohn, m. der fürst seiende oder gewordene sohn eines fürsten diesem seinem vater gegenüber. zu betonen fürstsóhn.
Vgl. fürstvater, fürstinmutter.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsttrunk, m. trunk der vom bauherrn den bauleuten gereicht wird, wenn diese den dachstuhl aufgesetzt haben. Schmeller 1, 585. s. fürstwein. mit ü für i, denn eigentlich firsttrunk. vgl. oben sp. 850 fürst 1).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstücken, trans.: vorn durch annähen mit einem neuen oder andern stücke versehen. vor- sive fürstücken, praesuere. Stieler 2223. s. vorstücken. aber auch intrans.: ein stück vorn ansetzen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstvater, m. ein fürst als vater seinem sohne oder auch wol seiner tochter gegenüber. obwol der fürstvater noch lebt, ist eigentlich dessen sohn der besitzer des groszen vermögens, welches dieser durch seine mutter ererbt hat. neue freie presse v. j. 1868 nr. ... zu betonen fürstváter.
Vgl. fürstsohn, fürstinmutter.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstväterlich, adj. väterlich als fürst oder auch wie einem fürsten zusteht. eine fürstväterliche gesinnung haben. Davon ein gleichlautendes und gleichbedeutendes adv.: se. churfürstl. durchl. seyn nicht destoweniger auch anjetzo (um den ständen in allen nur thunlichen fällen die gnädigste willfahrung bezeigen zu können), gnädigst geneigt, das gemachte desiderium fürstväterlich einzuräumen. J. Möser patr. phant. 3, 220.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstwein, m. was fürsttrunk. s. Schmeller 1, 585, wo aus der landsordn. von 1553 bl. 165 angeführt ist, dasz die bauherrn beim aufschlagen eines baues der schuldigkeit enthoben werden ainichen grundbschlusz oder fürstwein oder ichts dafür zu geben. mit ü für i, denn eigentlich firstwein (s. d.).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: