Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
fürstenehe bis fürstenfamilie (Bd. 4, Sp. 863 bis 864)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) fürstenehe, f. die ehe eines fürsten, oder auch die ehe fürstlicher personen mit einander.

auch jetzund springen wir (es redet ein Lappländer) im schnee
zu ehren dieser fürsteneh. Marperger küch- u. kellerdictionar. 708a;

der fürst warf einen ernsten blick auf Warneken und Wallenbergen, ... welche man öffentlich als die störer einer vormals glücklichen fürstenehe nannte. Ernst Wagner d. reis. maler 1, 161.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstenehre, f. die ehre mit dem hohen gefühle für dieselbe, wie man jene und dieses bei einem fürsten oder überhaupt einer person fürstlichen standes gewahrt erwartet

wie, edler herzog? konntet Ihr so sehr
der scham absagen und der fürstenehre,
in jene hand, die Euren vater mordete,
die Eurige zu legen?
Schiller 461b (j. v. Orl. 2, 2);

sie ist unschuldig — ich verbürge mich,
ich selbst für sie mit meiner fürstenehre! 479b (4, 11);

nähmet ihr die leere,
kalte fürstenehre,
nähmt ihr sie dahin.
Tiedge frauenspiegel 37;

der (der geiz) sprach von fürstenehre,
und nicht von fürstenpflicht,
der nannte seine heere
und nicht sein recht gewicht.
Schenkendorf poet. nachlasz 106.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsteneinbruch, m. was fürstenbruch (s. d.). eigentlich firsteneinbruch (Scheuchenstuel 62).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstenengel, m. ein engel der über einem fürsten oder über fürsten wacht und sie schützt. reichs- sive fürstenengel, genius imperii et principis. Stieler 381. vgl. DWB staatsengel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstenerbe, n. das was einem fürsten als erbe von seinen vorfahren zukommt. sein fürstenerbe ist der ruhm seiner väter.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstenerbfeind, m. einer auf den die feindschaft gegen fürsten von seinem vater oder seinen vorvätern übergeht: den kammerherrn, bei dem er sich zuletzt für einen fürstenerbfeind ausgeben wollte, besser auszuholen. Jean Paul Hesperus 2, 71.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstenerbtheil, m. und n. ein einem fürsten als solchem zufallender oder zufallendes erbtheil:

der eroberung erste beut ersah er sich,
weil da sein fürstenerbtheil sicher liegt.
Herder geist der ebr. poesie 2, 220,

nach 5 Mos. 33, 20f. übrigens ist fürst in der zusammensetzung, wie sie hier die stelle hat, von einem stammesfürsten zu verstehn. vgl. DWB fürst 1).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstenerz, n. ein in einer fürst vorkommendes erz. s. DWB fürst oben sp. 850. richtiger firstenerz. vgl. Scheuchenstuel 76.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstenerzieher, m. einer dem erziehung und unterricht eines prinzen übertragen ist, ein prinzenerzieher. das (amt) eines fürstenerziehers, der im fürstenkinde vielleicht die zukunft eines halben jahrhunderts vor sich und unter sich hat. Jean Paul Levana 2, 128; wenn etwas dem groszen ernste eines fürstenerziehers ... auflösend entgegenstrebt. 129.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstenerziehung, f. die erziehung der prinzen. brief an den prinzenhofmeister hrn. hofrath Adelhard über fürstenerziehung. Jean Paul Levana 2, 124.

[Bd. 4, Sp. 864]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) fürstenfamilie, f. eine fürstliche familie. s. DWB fürst 2). Becker weltgesch. 8, 323. unsre reise nach Heidelberg führte uns über Eisenach, in die nähe des herlichen sommeraufenthalts der weimarschen fürstenfamilie. Ernestine Voss in Voss br. 3, 2, 65.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: