Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
fürständig bis fürstechen (Bd. 4, Sp. 852 bis 853)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) fürständig, adj. ersprieszlich, förderlich. dasz es nicht allein ein billiger und dem christlichen handel ein fürständiger, sondern auch unserm theil ein füglicher vorschlag sey. die verordneten der stadt Straszburg, in Melanchthons werken 6, 130. in andern stellen ist ungewis, ob das adj. oder das davon abgeleitete gleichbedeutende adv. steht: es hat sich begeben, das ich inn etlichen büchern fur die Juden, unserm glauben onnachtailig, auch irem glauben nit fürstendig, und in etlichen büchern wider sie hab muszen schreiben. Reuchlin verstentnus 2b; so der richter die ursache ... desz verdachts der sachen fürständig und relevant ansehen wird. reichsabschied v. 1512 IV § 6; so der richter ... die anzeig solches verdachts der sachen fürständig oder zuläszig ansehen wird. landfriede von 1521 VII § 8; ain christenliche nachparliche vorstendtnus unnd pundt zu solchem handel nit wenig furstendig, diennstlich unnd nutzlich. Lanz staatspapiere Karls V. 412; zu mehren den gemeinen nutz unnd waren grundt der artzney und furstendig zu sein dem gemeinen nutz. Paracelsus chirurg. schriften 376c; Hydaspes thet eine rede zu dem volck, erzehlet den sieg und wolfart, der dem gemeinen nutz und dem land fürständig were. buch der liebe 223, 2.
aus livländ. quellen hat das wort Gutzeit 1, 302
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürständlich, adv. vorsichtig. provide, vurstentlich. aus einem vocabular. des 15. jh. bei Diefenbach 468c.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstbalke, m. für firstbalke (s. d.): auch soll man geben furstbalken, pfätten und bande. weisth. 5, 270. vgl. DWB fürst m. vorhin sp. 850 und fürstloch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstbischof, m. ein gefürsteter bischof, ein mit fürstlicher würde bekleideter bischof, ein bischof der als solcher zugleich fürstliche würde hat. der fürstbischof von Breslau. zu betonen fürstbíschof. vgl. DWB fürstabt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstbischöflich, adj.
1) dem fürstbischof als solchem eigen oder zugehörig, ihm zukommend. die fürstbischöfliche würde. das fürstbischöfliche siegel.
2) unter dem fürstbischof amtlich stehend, dem fürstbischof amtlich untergeordnet. das fürstbischöfliche consistorium.
Vgl. fürsterzbischöflich, bischöflich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstbote, m. ein erzengel, liesze sich nach ahd. fürstpoten, archangeli (N. ps. 70, 19), für das nhd. annehmen, ist aber nicht zu belegen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstchen, n.
1) ein junger noch kleiner fürst, ein kleiner prinz.
2) ein geringer fürst, von wenig land und macht. in beiden bedeutungen bei Rädlein 314a, der aber nach der schreibweise seiner zeit fürstgen hat.
3) ein fürst klein von wuchs. Vgl. DWB fürstlein.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürste, m., s. DWB fürst sp. 841.

[Bd. 4, Sp. 853]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) fürste, f., s. DWB fürst m. f. sp. 850 und first.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürste, f. waldbewachung, waldschutz. von fürsten, einen wald bewachen oder schützen. s. DWB fürsten und DWB forsten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürstechen , s. vorstechen. intransitiv:
1) vor anderem merkbar sein, mehr, als anderes, merkbar sein, mehr, als anderes, da sein. da bergkleut ein schubwand finden die quartzigt ist, und der quartz weyt fürsticht, haben sie jre rechnung sie sey weit gangen, schlagen dem gang dest weiter für. Mathesius Sarepta (1562) 140a.
2) vorausstechen, im voraus stechen, im voraus einen stich machen. noch wetterauisch u. s. w., z. b. man musz fürstechen, wenn man nadel und faden durchbringen will. in dieser bedeutung auch trans., z. b. ein loch fürstechen.
3) vorn bestechen, vorn benähen. vor- et fürstechen, praesuere. Stieler 2155.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: