Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
fürsichtiglich bis fürsitzen (Bd. 4, Sp. 824 bis 825)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) fürsichtiglich, adj. was fürsichtig. Stieler 2026. Kirsch 2, 125b. s. das folgende adv.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsichtiglich, adv. was das adv. fürsichtig. bei Dasypodius, Serranus dict. z 4b, Frisius (vgl. fürsichsehen), Maaler 15b, Henisch fürsichtigklich geschrieben, aber bei Emmelius, Hulsius, Stieler 2026, Rädlein, Dentzler, Weismann, Kirsch fürsichtiglich. dasz das wort im schwinden ist, zeigt sich bei Matthiä, der es in der 1748 erschienenen ersten ausg. seines lex. 2, 152b bei fursichtig noch erwähnt, in der 1761 erschienenen dritten s. 161b aber (die zweite ist mir nicht zur hand) weglässt. vorsichtiglich und nur dieses bringt zuerst Frisch 2, 273b, so wie Hederich und, ihm folgend, Nieremberger, dann Moerbeek. durch dasselbe wurde fürsichtiglich völlig verdrängt, und es erlosch dann, gleich diesem, vorsichtiglich selbst, indem man nur das einfache vorsichtig setzte. schon Steinbach hatte weder das eine noch das andere aufgenommen, und auch Adelung erwähnt sie nicht. Ludwig würde vorsichtiglich angeführt haben, aber auch der sonst so fleiszige hielt dieses, wie es scheint, nicht mehr der aufnahme werth. Bedeutungen:
1) was das adv. fürsichtig 1).

sag wenn du deins handels nicht achst,
dem gwin fürsichtigklich nachtrachst
und thust dein erbtheil gar verschwenden ...
wenn dich zuletzt die armut reyt.
H. Sachs I (1590), 165a.


2) was das adv. fürsichtig 2): davon spricht der evangelist gar fürsychtigklich: es ist gemacht worden ein zwitracht in der schar umb den herren. Keisersberg postill 2, 109a; die albern erben narrheit, aber es ist der witzigen krone fürsichtiglich handeln. spr. Sal. 14, 18; kluglich, fursichtiglich, weislich. Alberus wider Witzel L 1b;

da ist in diser statt
ein fürsichtiger weiser rath,
der so fürsichtiglich regiert
und alle ding fein ordiniert.
H. Sachs I (1590). 304d;

drumb eh ein mann ein sach anfach,
tracht er fürsichtiglîch darnach,
was, wie, wo, wenn, wer und warumb,
eh das er zu dem anfang kumb,
all umbstend vor ermesse frey. 297b;

[Bd. 4, Sp. 825]



vatter und herr himmels und erden,
din namm ewig sol prisen werden
das du so gantz fürsichtigklich
die hoch gheimnusz vom himmelrych
verborgen hast in diser welt
denen, die klg und wysz gezelt.
Funckelin Lazarus B 6a.

ein sach fürsichtigklich und wol bedacht verhandlen. Henisch 1306, 46.
3) was das adv. fürsichtig 3). fursichtiglich, umbsichtiglich, circumspecte, circumspective i. e. caute, astute. voc. theut. v. 1482 i 7b fursichtiglich volbringen. Eychmann 98a. Jonathas eilet jm nach gen Asdod und zog daher fursichtiglich in seiner ordnung gerüst zur schlacht. 1 Macc. 10, 78, daneben 6, 40 vorsichtiglich; so sehet nu zu, wie jr fursichtiglich wandelt, nicht als die unweisen, sondern als die weisen. Ephes. 5, 15;

dann solcher fürwitz kein gewinn
bringt nimmermehr, drumb hüt man sich
und handel hie fürsichtiglich.
Alberus Esop (1550) 148,

dasz die achtung und fleisz haben, unsern handel so weiszlich und fürsichtiglich zuvolnfüren, dasz solcher nicht geoffenbart unnd an tag komme. Amadis 360, 767.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsichtiglichen, adv., das schon im 13. jh. mitteld. in der bedeutung vorhersehend, voraussehend, sich findet:

hie von hërre Isâias
fursihticlîchen las,
wie unser hërre wolte,
daʒ zû Jêrusalêm solte
ein lieht erschînen und erstân. erlösung 3181,

es ist hier Jes. 60, 6 gemeint. auch nhd. kommt noch diese bedeutung vor: fursichtiglichen und weiszlich reden, praesagire. voc. incip. teuton. f 4a. sonst dürfte das wort, falls es sich findet, in den bedeutungen des adv. fürsichtiglich stehn.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsichtlich, adj. was das adj. fürsichtig. Davon das folgende adv.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsichtlich, adv. was das adv. fürsichtig. in dessen unter 2) angegebener bedeutung: bitten wir e. l. (euer liebe) und ihr allzumahl berahtschlagen unnd berahtenlich, fürsichtlicher erwegen, auch uns bey euwerm gewissen vermelden und erklären, was e. l. unnd jhr zu allgemeinem nutz dienlich, für das best und fürdersammest erachten werden. Amadis 321, 683.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsiel, n., s. fürsil.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsil, n. in Livland und Esthland das vordere pferdegeschirr, insbesondere das halsjoch von leder im gegensatze des kummets als eines schlitten- und fuhrwagengeschirres. dann aber und vornehmlich: das kutschgeschirr, das ganze pferdegeschirr, dort auch das preuszische pferdegeschirr genannt. auch fürsiel, fürsel, mit i statt ü firsel, ferner vorsill, vorsiel, zerdehnt vorsiegel, vorsiedel. s. Hupel 255, der zunächst durch zugseil erklärt. Gutzeit 1, 301b f., der das wort ein altes nennt, das jetzt, wenigstens in Riga, nicht mehr gehört werde. zusammengesetzt ist es aus für und sil, geschirr für zugvieh (s. sil). das hintergeschirr heiszt bair. aftersil, was der eigentliche gegensatz zu fürsil sein würde.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsingen, s. vorsingen. und MirJam sang jnen fur: lasst uns dem herrn singen u. s. w. 2 Mos. 15, 21; gleich wie den kindern ein lied, das sie lernen sollen, für singe. Luther der 111. psalm A ijb, s. DWB Ph. Dietz 1, 757a;

besinnet euch auf neue lieder
und singt sie mir im gehen für.
Picander ernst-scherzh. ged. 3, 4.

noch wetterauisch fîrsinge d. i. fürsingen in diesem sinne wie auch in dem: durch jedesmaliges anheben des tones, den die andern nachsingen, den gesang leiten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsinnlich, adj. vorsichtig, bedachtsam, behutsam. Schöpper syn. nr. 7, wo unter »prudens« auch die drei hier erklärend beigesetzten wörter nebst dem adj. gewarsam sich finden. das wort scheint mit einem verbum fürsinnen, voraussinnen, zu vermeidung von etwa zukommendem übel oder auf wahrung und sicherung vor solchem sinnen, zusammengesetzt, aber ein solches laszt sich nicht nachweisen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsitz, m., s. vorsitz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsitzen, s. vorsitzen. für- sive vorsitzen, et obenansitzen. Stieler 2036.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: