Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
fürsetzen bis fürsetzzeug (Bd. 4, Sp. 815 bis 816)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) fürsetzen, n. der als subst. gesetzte inf. des vorigen verbums. nach der bedeutung I 3): einen feynd machen und überkommen mit gält fürsätzen, emere talento inimicum. Maaler 150a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsetzer, m.
1) einer der speise oder trank aufträgt und hinsetzt. fursetzer, essentrager, prepositor, prepositarius. voc. theut. 1482 i 7a.
2) einer der etwas vor augen legt, einer der etwas eindringlich vor jemand bringt um diesen davon in kenntnis zu setzen oder zu bestimmen oder ihm deswegen anzuliegen. es ist aber alles verkündiget, das (dasz) zu der zeit, wenn gott am höchsten zürnet und die christenheit am meisten not leiden wird, das (dasz) denn nicht erfunden sollen werden fürbitter und fürsetzer gegen gott. Luther 1, 241b (sermon von guten werken).
3) einer der einem ein darlehn gibt oder ihm geld vorschieszt, ein gläubiger. creditor, ein glöubiger, oder ein fürsetzer der eim gält leycht oder fürsetzt, ein auszleyher. Frisius (1556) 342b und danach bei Maaler 150a fürsetzer (der), creditor.
4) ein vorgesetzter, einer der als befehlender und anordnender über etwas gesetzt ist. prepositus, furweser vel amptman, ein fursetzer fur zu sein, ein fürst, ut Michael prepositus paradisi. Eychman q ijb. fürsetzer ist hier eine nicht zu rechtfertigende bildung statt fürgesetzter, denn, nach fürsetzen I 8),

[Bd. 4, Sp. 816]


kann es nur einen bedeuten, der fürsetzt d. h. zum obern setzt, als obern bestimmt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsetzerin, f. 1) die frau eines fürsetzers. 2) eine weibliche person, deren thätigkeit die eines fürsetzers ist. creditrix, eine auszlyherin oder fürsetzerin. Frisius (1556) 342b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsetzig, adj. widerstrebend, feindselig. ich bringe hier folgende stelle zu fursätzig nach: aber weil die schwermer solche nötige zucht verspotten, kan man wol mercken, das (dasz) jr hoher geist nichts anders ist, denn ein boshafftiger, fürsetziger, hasz und neid ... Luther 6, 110b. als umlaut des a setzt Luther immer e.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsetziglich, ein adj., das sich nicht nachweisen, aber aus dem folgenden adv. erschlieszen läszt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsetziglich, adv. vorsetzlich, mit vorsatz, aus vorsatz. obs (das evangelium) jnen gleich gesagt wird ... wollen sie es nicht sehen noch wissen, sondern fursetziglich in jrer blindheit bleiben. Luther das 16. cap. s. Johannis E iijc, s. Ph. Dietz 1, 756a. prospicue, fürsetziglich. Dentzler 1, 741a. wenn aber in diesem letzten dem ersten viertel des 18. jh. angehörigen buche in dem mit fürsätzig zusammengesetzten worte noch der alte umlaut e gewahrt blieb, so findet sich dagegen schon in dem letzten jahrzehnt des 16. jh. bei Emmelius fursätziglich, und diese schreibung würde, im falle nicht und zwar bereits lange vor der mitte des 18. jh. völlige verdrängung durch fürsätzlich und noch viel mehr durch vorsätzlich stattgefunden hätte, auch die fortan durch eben dieses jh. gültige gewesen sein. die bedeutung des wortes gibt Emmelius ausführlich und bestimmt an, indem er ausz fürsatz, mit fleisz, mit wolbedachtem mut, mit wissen und willen, mit rath, nicht ungefähr beisetzt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsetzlich, adj., in der schreibung des 15., 16. jh. bis tief in das 18. jh. für fürsätzlich (s. d.). ich bringe hier nach: so doch viel drunter ist, daran ich selbs zweivel, etliches nicht verstehe, auch etlichs verneine, aber nichts fürsetzlichs schlisze, als müste es recht sein. Luther 1, 53b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsetzlich, adv., von dem, als vom adj. abgeleitet, dasselbe gilt, was vorhin von diesem gesagt ist. s. das adv. fürsätzlich. hier noch folgende stelle:

was machst? es sind geschehen die ding
unwissent und gar nicht mit willen:
drumb kanstu wol dein gwissen stillen,
weil dusz nicht hast fürsetzlich than.
Ayrer 318a.

es spricht dies Ursus zu Valentin, der, ohne es zu wissen, im kampfe seinen vater erschlagen hat und nach der entdeckung darüber untröstlich ist.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsetzlichen, adv. was das adv. fürsetzlich, fürsetzlichen und verräthlichen. aus dem 16. jh. bei Gutzeit 302a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsetzung, f. , das subst. der handlung in allen bedeutungen des verbums fürsetzen, von welchem es abgeleitet ist. von bedeutungen lassen sich folgende belegen:
1) das vornhinsetzen, voransetzen. fursetzung, prepositio. voc. theut. 1482 i 7a. vgl. DWB fürsetzen I 1) und 4), auch 7).
2) das was sich jemand vornimmt oder in den sinn nimmt zu thun, ein vorsatz. fursetzung im hertzen oder gedenckung, convicium i. e. perpendium. voc. theut. 1482 i 6b; fursetzung, propositio. i 7a. vgl. DWB fürsetzen I 14) und II 2).
3) das setzen zum obern, das setzen über jemand oder andere oder etwas zu anordnung, leitung, befehl, aufsicht u. dergleichen. prelatio, fuersetzung, fuerwesenlichkeyt, fuerweserey, wirdigkeyt, ampt des verwesersz. Eychman q ijb. vgl. DWB fürsetzen I 8).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürsetzzeug, n. m. geschirr, das man den vorspannpferden anzieht, wann sie helfen müssen, helcium cum loramentis suis anterioribus et posterioribus. eben so wol vorsetzzeug (s. d.). Frisch 2, 271, der dabei Fronsperger kriegesrüstung 15a u. 21a citiert.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: