Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
fürhang bis fürhängstänglein (Bd. 4, Sp. 743 bis 744)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) fürhang, m., s. vorhang. erst im 15. jh.: antepéndium, furhanck. Mones anz. 6, 218, 82. dieselbe schreibung auch im voc. theut. v. 1482 i 6ab. aulea, aureola, cortina, furhang. Diefenbach wb. v. 1470 sp. 45. 81. s. auch Diefenbach 217c. 431c. dann im 16. jh.: cortina, ein furhang. voc. gemma-gemmar. (1505) gijb. fürhang. Dasypodius. Serranus. conopoeum, ein gezelt oder fürhang, der mücken halben. Alberus dict. Xxijb. und solt einen furhang machen von geler seiden, scharlacken und rosinrot. 2 Mos. 26, 31; und solt den furhang mit hefften anhefften und die lade des zeugnis inwendig des furhangs setzen, das er euch ein unterscheid sey zwischen dem heiligen und dem allerheiligsten. 33; und sihe da, der furhang im tempel zureis in zwey stück. Matth. 27, 51, vgl. Marc. 15, 38, aber Luc. 23, 45 steht vorhang; den furhang den sie von seinem bette genomen hatte. Jud. 16, 23, vgl. 14, 12 u. 13; da wird der furhang Juda auffgedeckt werden. Jes. 22, 8, = werden die Juden klar einsehen, dasz Jerusalem belagert wird;

dergleichen (es ist von Sardanapalus die rede) auch sein federbett
mit seyden uberziehen thet,
dazu erdacht er die fürheng.
H. Sachs II (1591). 3, 88a;

die fraw legt sich ins kindelbett
und leucht herfür ausz dem fürhang. 140b;

so wolan, mache ir ein pette wo es euch am füglichen ist und umbhenget das mit einem fürhang und lasse sy an der frische slaffen. Steinhöwel decameron 336, 20;

der (der liebesengel) will sich itzt bemühen
den fürhang fürzuziehen
von wegen deiner ruh.
Hoffmannswaldau auserlesene ged. 1, 378;

wer am fenster steht,
das zum nachbar nüber geht,
und will doch ein mäulgen wagen,
soll zu seiner liebste sagen:
schätzgen zieh den fürhang vor!
Picander ernstscherzh. ged. (1727) s. 451, 24.


in weiterem sinne auch von einem vortuche vor den augen zum schutze derselben gegen die helle oder überhaupt schädliche einwirkung von auszen:

do gosz der hausknecht oben (vom hause) herausz
mit einer scharpfen kammerlaugen,
das paisz mich in mein pede augen,
das (dasz) ich must lang ainn fürhank tragen. fastnachtsp. 757, 28.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürhängelchen, n. das dim. des vorigen wortes. s. vorhängelchen, DWB vorhängel (Göthe 12, 149).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürhangen, s. vorhangen. fürhangen, praependere. Kirsch (1723) 2, 124b u. danach Matthiä (1761) 2, 160a. auch Ludwig 676 hat fürhangen und zwar ohne verweisung auf vorhangen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürhängen, s. vorhängen. fürhengen, praetendere. Hederich (1753) 991 und danach Nieremberger Dddb, beide mit verweisung auf vorhengen, vorhängen.
in der bedeutung »vor ein fuhrwerk spannen zum fortziehen desselben« steht das wort in folgender stelle: da hielte er stil und satzt die pferd aus ... der koufman sagt: heng für, du schalk, und far furt recht us. Eulenspiegel nr. 64.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürhängeschlosz, n., heute schriftdeutsch nur vorhängeschlosz (s. d.), vorhängschlosz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürhängig, adj. hervorhangend, vorn überhangend. eminulus et prominulus, eyn kleyn wenig fürhengig. Dasypodius 128b und danach bei Serranus dict. o 1a ein wenig fürhengig, das ein wenig für aus geht. S. vorhängig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürhänglein, n. ein kleiner vorhang, plagula. Kramer teutsch-ital. dict. (1678) s. 494a. Weismann 1, 405a. 2, 135b. das oberdeutsche und edlere dim. von fürhang. s. vorhänglein.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürhangring, m., s. vorhangring. vor- sive fürhangringe, annuli velares seu cortinales. Stieler 1650.

[Bd. 4, Sp. 744]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) fürhangringlein, n. ein vorhangring kleiner art, wie bei den gewöhnlichen bett- oder fenstervorhängen. fürhangringlein, annuli cortinales. Weismann 2, 135. dim. des vorigen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürhangstange, f., s. vorhangstange.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürhängstänglein, n. ein eisernes stänglein, an dem die »vorhänge« auf- und zugezogen werden. Frisch dict. des pass. (1716) 2, 145b. richtiger fürhangstänglein, weil das wort dim. von fürhangstange ist.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: