Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
fürdächlein bis fürder (Bd. 4, Sp. 713 bis 714)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) fürdächlein, n., gleich dem schweiz. fürdächle (s. d.) dim. von fürdach. Moerbeek deutsch-holländ. wb. s. 116b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürdächtlich, adj. vorausbedenkend, von vorbedachtsein zeugend. mhd. vürdæhtlich. Barl. 2, 7. s. vordächtlich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürdauern, fortdauern. oberdeutsch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürdecken, durch vorhängen verdecken. fürdecken, ein tch für etwas spannen oder hencken, praevelare. Maaler 147, nach Frisius (1556) 1051b. noch bei Kirsch (1723) 2, 124b, Matthiä 2, 159b, Nieremberger D dd 1a, der auf vordecken, und Moerbeek deutsch-holländ. wb. (1768) s. 116b, der aber auf bedecken verweist. vgl. DWB für I A 1).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürdeil, m., s. fürtheil.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürdenken, vorher-, vorausdenken. s. DWB vordenken. ahd. (im Boeth.) fure denchen, providere.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürdenken, n. das gedenken, die erinnerung, hominum memoria. auch fürgedenken. Schmeller 1, 564.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürdenklich, adj., s. vordenklich. ebenda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürder, m. ein fürmünder, vormund. und sonst alles thun und lassen, das einem getrewen fürder, pfleger oder fürweser zustehet und gebührt. gülich- u. bergische rechtsordnung (Düsseldorf 1696) s. 10. vgl. Frisch 1, 285c und s. fürmünder. wol kürzung von fürderer.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürder, m. eine im september reife, nicht grosze, aber sehr engbeerige traube mit mittelgroszen, weiszlichen runden beeren und fünftheiligen, etwas runden, oben blassgrünen, unten weiszlichen

[Bd. 4, Sp. 714]


blättern. auch fürterer wein, fürterling. Weber ök. lex. 174a b. der name wol von der frühen reife. s. fürterling.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fürder, ein weder ahd. noch mhd. vorkommendes, erst nhd dem folgenden adv. fürder entnommenes seltenes adj. in dem sinne der adjective weiter, ferner:

sein herz sinnt tag und nacht, wie es
den armen will berücken,
sein maul ist fast des goldkoths voll,
doch schnappet es nach fürderm.
Eschenburg in Ursinus balladen 15,

im englischen texte vet still he gapes for more. mehr im superlativ mit vorhergehender praep.: damit ich e. g. raht nachkomme, auch zu fürderst beider kö. ma. willen nachstrebe. Amadis 320.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: