Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
enteilen bis entenbeizen (Bd. 3, Sp. 510)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) enteilen, aufugere, nnl. ontijlen:

schaut dasz sie euch nit enteile,
ziehts bei irm schlair herfür.
Uhland 321;

als sie solches geredet, enteilte sie. Il. 1, 428;

und mit geflügelten schritten enteilten sie;
und muste solch ein schöner tag enteilen?
Platen 95a;

und wo du mir enteilest,
lebt schmerz um dich in mir.
Rückert 389.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
enteinen, disjungere, die einheit aufheben, veruneinen, anders zu nehmen als das gleichbedeutige entzweien = in zwei theile spalten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
enteinigen, dasselbe, veruneinigen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
enteisen, glacie liberare:

wenn thau und sonnenschein der berge haupt enteisen.
J. E. Schlegel 4, 172;

die enteiste wellen.
Brockes 1, 29;

aus der goldnen wolke
thaun der mai und die liebe
segen auf die enteiste flur.
Hölty 124 (101);

wollig hieng der weide pälmchen
am enteisten bord.
Voss 5, 220.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
entekeln, abigere nauseam. Stieler 358.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
entenadler, m. was entenstöszer.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
entenarbeit, f. labor inanis: und am letzten, so sie lang beratschlagen, so ist es alles blaw enten arbeit und reden, arzneien in dem das nicht da ist. Paracelsus 1, 299b. s. ententäding.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
entenart, f. genus anatinum: die bisamente ist eine ausländische entenart;

kompt schon ein unglücksflut, mir selbe nichts abnimpt,
mein gut hat entenart, das allzeit oben schwimmt. pers. rosenth. 7, 20.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
entenbaum, m. anatifera arbor: nach erzählung der alten ein am meeresufer auf den Orkaden wachsender baum, aus dessen muschelartig gestalteten, weiszglänzenden früchten, wenn sie ab und ins wasser fallen, kleine enten schlüpfen, die im winter auf dem eise gefangen und gegessen werden. Lonicerus kreuterbuch 88b. s. DWB entenbrut, DWB entenmuschel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
entenbeize, f. venatio anatum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
entenbeizen, n. dasselbe. buch der liebe 244, 1.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: