Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
befelchhaber bis befesten (Bd. 1, Sp. 1257)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) befelchhaber, m. der mandatar sowol als der mandant: keller, ambtman und befelchhaber. weisth. 2, 253; unsers hern meier oder befelchaber. 2, 256; befelhhaber des königes zu allen gescheften an das volk. Nehem. 11, 24; der königlich französisch befelchhaber. Fischart bienenk. 13a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befelchlein, n. kleiner befehl: diejenige grosze doctores, die mit ihren befelchlein (recepten) verheiszen den gipfel der sachen. Schuppius 743.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befelchnis, f. mandatum: den weg diner befelnüs bin ich geloufen. Keisersb. chr. bilgr. 154; die befelchnüssen der alten. postill. 2, 64.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befelchshaber, m. und sie über die teutsche poesi oberhäupter, befelchshaber und richter verordnet. Weckherlin vorr. zu den weltl. ged.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befelchsleute, pl. praefecti militum, officiere: man liest von Alexandro magno, dasz er die land, so er gewunnen, seinen befelschsleuten verschenkt hab. Fischart bienenk. 130a;

auch hauptmänner und befelchsleut.
Ayrer 117a;

die hauptlewt und befelchsleut gut
ir leben hielten in guter hut.
Soltau 417.

s. befehlichsleute.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befelchsträger, m. obrister bevelchstrager der schul. Bebels geschwenk 7.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befelchung, f. mandatum, befehlung, anbefehlung: das were ein harte sprach zu Rom, darumb musz man es nennen ein commende oder befelhung das closter zu behalten. Luther 1, 296a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befencheln, oleo foeniculi illinere: gesalzene und befenchelte rindlein und kröstlein zum untertrunk. Garg. 56b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befenstern, fenestris ornare. Stieler 410; ein haus befenstern. Hippel 6, 263.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befesseln, catenas injicere: jetzt sollen die bilder, die über dir aufgehen, völlig deine sinne befesseln. Fr. Müller 2, 163.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befesten, firmare, confirmare, befestigen, goth. gaþvastjan, ahd. bifestan: er thet das schlosz mit starken mauren befesten. Aimon J 2;

unsern glauben zu befesten.
H. Sachs IV. 1, 98b;

manch fuszhauf thut darbei das pest,
mit prennen, nemen (rauben) wol bevest.
Schwarzenberg 153a;

hat befest. Melissus ps. V 8a; wa der standmut die lieb nicht befestet. Fischart ehz. 9; seiner gibel befestet anstösz. Garg. 63b;

sie die klag durchaus nit bekent,
befest derhalb mit neu den krig.
Ayrer fastn. 46b;

wiewol sich leicht errathen läszt,
dasz fehden dieser art, wie hitzig sie auch schienen,
ihr regiment nur zu befesten dienen.
Wieland 18, 187;

von wem auf lebens und wissens bahnen
wardst du genährt und befestet?
Göthe 47, 77.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: