Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
befehlshaber bis befeinden (Bd. 1, Sp. 1256)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) befehlshaber, m.
1) der bevollmächtigte, beauftragte: und bitten e. g. sie (die gesandten) in dem allen als die diener und befehlshaber nicht zu verdenken und sie wider ihren habenden befehl nicht zu verdenken. Melanchth. 3, 1223.
2) der vorgesetzte, befehlende. Bünau 1, 113. 124. die ältere form befehlhaber, gebildet wie machthaber, gewalthaber, theilhaber scheint vorzüglicher.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befehlshaberisch, imperiosus, befehlerisch, gebieterisch: das klingt sehr befehlshaberisch. Chr. Fel. Weisze.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befehlshaberstab, m. commandostab.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befehlshaberstelle, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befehlshaberton, m. in seinem gewohnten befehlshaberton. denkw. des ritters von Lang 1, 166.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befehlsweise, adv. imperiose, pro imperio.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befehlswidrig, adv. wie befehlswidrig er sich bei dieser gelegenheit gezeigt. Göthe 18, 260.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befehlswort, n. wort des befehls.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befeiern, celebrare: die welche sich einander lieben, ehren, befeiern. Garve zu Cic. de off. s. 210.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befeilen, elimare, mit der feile bearbeiten, nnl. bevijlen, mehr als anfeilen: das thürschlosz war ringsum befeilt; einen schlüssel befeilen; wie der h. Hieronymus seine zähne willig befeilen liesz. J. Paul teufelsp. 1, 112.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
befeinden, infestare, oppugnare, anfeinden: Curius was widerwertig und het befeindet die Samnites. Albr. v. Eyben 17a;

[Bd. 1, Sp. 1257]


doch müst ihr mir die hand drauf geben,
dasz weil doch eine nur die schönste heiszen kann,
der andern keine mich deshalb befeinden wolle.
Wieland 10, 164.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: