Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
beabzielen bis beahnden (Bd. 1, Sp. 1205 bis 1206)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) beabzielen, intendere: dasz ein schein ... in anderweitigen beabzielten hinsichten uns zerstreue und unsicher mache. Fichte nachg. werke 2, 124. s. bezielen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
beabzwecken, intendere: ich darf gar nicht blosze legalität beabzwecken. Fichte sittenl. 381; der künstler kennt die nothwendigen und unwandelbaren gesetze des mechanismus, auf die er zur hervorbringung des beabzweckten resultats rechnet. Fichte sonnenkl. ber. 80. s. DWB bezwecken.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
beachselzucken, in dubium vocare: sie hatten das büchlein nach herzenslust begaffet, bekopfschüttelt, beachselzuckt. Siegfr. von Lind. 1784. 1, 23.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
beachtbar, attentione dignus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
beachtbarkeit, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
beachten, attendere, nicht beachten, negligere, er beachtete alle warnungen nicht, schlug sie in den wind.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
beachtenswerth.

[Bd. 1, Sp. 1206]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) beachtung, f. consideratio: alles was er sagte, erhielt keine beachtung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
beackern, arare: alle bürger, welche das gemeinland beackern oder beweiden. Niebuhr 3, 573; dieselbe erde, mühselig zu beackern. Dahlmann dän. gesch. 1, 36;

eher verwandt ist hier dem gewaltigen schaumelemente
als der beackerten scholle der mensch und dem üppigen saatfeld.
Platen 119b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
beädern, bei der sattlern, mit pferdesehnen überziehen: die sattelbäume beädern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
beahnden, punire, was ahnden: und ist er in diesem betreffe nicht straffällig, so bleibt dennoch die verheimlichung nicht unbeahndet. Klopstock 12, 270; sie wollten die härte beahnden, die ihnen ihre aufseher zufügten. Hippel 11, 24.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: