Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bauverwalter bis bauz (Bd. 1, Sp. 1201 bis 1202)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bauverwalter, m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauverwüstung, f. Heyne an Joh. Müller 226.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauvogt, m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauweise, f. Göthe 39, 358.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauwerk, n. aedificium. Brockes 3, 325. das bauwerk der sprachen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauwesen, n. opus aedificandi: vielleicht komme ich nächste woche auf einen tag und sehe dann vielleicht auch das theatralische bauwesen. Schiller an Göthe 488.

[Bd. 1, Sp. 1202]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bauwürdig, aedificatione dignus. bauwürdige grube, fodina benigna.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauwust, m. squalor aedificationis: ward sie durch den bauwust des hauptgebäudes nach dem seitenflügel geführt. Arnim kronenw. 1, 83.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauwut, f. insanum aedificandi studium.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauz, ausruf des knallens und fallens: bauz! er stürzt. Göthe 8, 98 (die früheren ausg. bau! 42, 126. 350); bauz, baradauz! der götze liegt am boden. 36, 112; bauz, da lag er! s. DWB bardauz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauz, m. im schwäbischen seeland heiszt so der süsze weinmost. auch bei Stalder 1, 149 bauz, boiz, von bauschen schwellen.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: