Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
baustern bis bauunternehmer (Bd. 1, Sp. 1201)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) baustern, turgere, bauschen, sich auftragen, von tuch. Stalder 1, 148. transitiv aber was bastgen, baschgen meistern, zähmen, use baustern, herausjagen. 1, 149.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baustück, n. materies: baustücke liefern; ein baustück in einem systeme. Kant 6, 15
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bausucht, f. nimium aedificandi studium. Lohenst. Arm. 1, 679.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bausüchtig: graf Rantzow ist nicht bausüchtig (es steht bausichtig), sondern pflegt zu sagen, ein haus sei ein böses capital. Schuppius 55.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauszen, adv. wie binnen, = beauszen, alts. biûtan, mhd. in thüringisch hessischer gegend bûʒen z. b. myst. 17, 1. 2. von bûʒen, ahd. bûʒan.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baut, f. fundamentum? oder ist es beute, nnl. buit?

hab ir vertraut auf guter baut
der herzallerliebsten mein,
ich wil sie noch wol finden.
Uhland 122.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bautag, m. dies operum, tag an dem gefröhnt, gebaut werden musz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baute, f. aedificium, der pl. bauten stellt sich gern zum sg. bau: es sind manche neue bauten im werk;

der lindenraum, die braune baute,
das morsche kirchlein ist nicht mein.
Göthe 41, 302;

das alter der kirche entschied neben dem alter des fürstenpaars die baute einer neuen dachung und kapsel für die gruft. J. Paul Tit. 1, 151; das beste wäre die baute eines ähnlichen winterkastens gewesen. biogr. bel. 1, 9. diese jetzt übliche, von Adelung noch nicht aufgenommene wortbildung verstöszt gegen das gesetz unserer sprache, das baude fordert, welches auch vorhanden ist (vgl. DWB gebäude). es scheint aber nach dem folgenden, ganz andern wort unrichtig eingeführt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baute, f. alvearium, schon ahd. piuta (Graff 3, 13. 327) und auch jetzt noch ist beute die gewöhnliche form, in Schlesien hört man baute, klotzbaute, weil solche bienenstöcke aus holen baumklötzen gefertigt werden. das sl. wort lautet böhm. brt, russ. bort'', poln. barć. mehr unter beute.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauung, f. aedificatio: mhd. bûunge pass. K. 268, 20. 275, 90;

ir (der tugend) bawung bringet ewig freud.
Schwarzenberg 150, 2;

ich sollte die bauung anstellen aufs beste ich möchte. Schweinichen 3, 125; bauung und vertröstung. Melissus ps. 5b; von bauung der stadt Rom. Ayrer 1a. heute unüblich, so häufig erbauung ist.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauunternehmer, m.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: