Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
baumspringer bis baumstücken (Bd. 1, Sp. 1195)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) baumspringer, m. was baumklimmer.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumstake, m. truncus arboris: des reitens müde stieg ich endlich ab und band mein pferd an eine art von spitzem baumstaken, der über dem schnee hervor ragte. Münchhausens reisen s. 19.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumstamm, m. stipes arboris.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumstark, robustus: ein groszer baumstarker munch. Wickram rollw. 99b (ed. mulh. 182b); ein groszer baumstarker mühlpursche. Felsenb. 2, 364; ein baumstarker kerl. colica 210; baumstarke kerls. der arme mann im Tockenb. 303. von sachen: ein baumstarker glaube. Felsenb. 1 vorr.; baumstarker reif. der arme mann im Tockenb. 29.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumstärke, f. unserer rüstigen und tüchtigen sprache ihre alte baumstärke wiedergeben. Herder 1, 34.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumsteiger, m. wie baumklimmer.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumstein, m. dendrites, stein mit pflanzenartiger zeichnung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumstill, mäuschenstill, wie ein stein: aber jetzo schwiegen sie miteinander auf einmal baumstill. Happels academischer roman. Ulm 1690 s. 30.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumstock, m. truncus arboris, dann aber auch ein bienenstock im klotz, was man sonst beute nennt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumstück, n. arboretum, nach den beiden folgenden wörtern, sollte man meinen, ein ort, wo die bäume künstlich zugeschnitten sind, doch versteht man nichts als obstbaumgarten: ich sitze oft auf den obstbäumen in Lottens baumstück mit dem obstbrecher, der langen stange, und hole die birnen aus dem gipfel. Göthe 16, 79; eilig beschäftigten sich die kinder, den kleinen hausgarten und die wirthliche laube verlassend, in dem angrenzenden baumstück ein geschäft zu verrichten. 22, 193; nuszbäume zeigen sich wieder, schöne wiesen und baumstücke. 43, 148; man übersieht alle wiesen und baumstücke. 43, 188; wo herumgestrichen diesen ganzen langen nachmittag, herr bruder Liederlich? das baumstück hat gewartet. — und ich im baumstück. bin fast drüber erfroren. Fr. Müller 1, 289. mhd. sagte man schöner boumwist.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumstücken, frondare, putare. Maaler 51c.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: