Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
baumblüte bis baumel (Bd. 1, Sp. 1190)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) baumblüte, f. flores arborum, tempus quo arbores florent
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumbrand, m. morbus arborum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumbruch, m. clades, strages arborum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumbrüchig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bäumchen, n. arbuscula. Göthe 12, 24.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumecht, arboreus, ahd. poumoht: das dritte geschlecht (des eibisches) ist ein baumechtes stäudlein. Tabernaemont. 1153.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumeister, m. gewöhnlich architectus, dann aber auch, wie bauherr, aedilis: da liesz ein weiser rat fürfodern die bawmeister und obersten derselbigen pfarre. Luther 3, 39b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumeisteramt, n. aedititas.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumeisterin, f. architecta. Klinger 10, 224.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumeisterlich: Aristoteles steht zu der welt wie ein mann, ein baumeisterlicher. Göthe 53, 84.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumel, f. machina pendula, schaukel, von einem verwachsenen wird gesagt: ich muste mich an einer in der decke befestigten baumel mit beiden händen anhaltend ausdehnen. Leipz. avant. 1, 44. s.ohrenbaumel, bommel.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: