Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
baukener bis baulehm (Bd. 1, Sp. 1186 bis 1187)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) baukener, baukner, m. tympanotriba, tympanista, mit erhaltnem altem N von bauken tympanum: wie die heerbaukener mit den henden trommen schlagen, dann mit den füszen hab ichs noch nicht gesehen. Garg. 230b. im unw. doct. 648 steht aber trompeter und heerpauken, und heerpauke läszt sich auch für heerpauker nehmen, wie lanze für lanzenträger.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauker, m. was das vorige, heute pauker.

[Bd. 1, Sp. 1187]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bauknecht, m. eine unsichere benennung des knechts auf bauerhöfen. bald meint es den groszknecht oder pferdeknecht, im gegensatz zum enken, bald den ackerknecht, arator, bald den knecht, der die baufuhren leitet. vgl. Brockes 7, 494 und s. DWB baumagd.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baukosten, pl. sumtus aedificationis aut agriculturae, nach dem sinn von bau. in der Frankf. reform. V. 8, 5. 16 sind bauwkosten die bestellungskosten, um feldgüter in rechtem bau zu halten. heute verstehn wir meistens darunter den aufwand bei erbauung von häusern, bei umbau u. s. w.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baukunst, f. architectura, in allen ihren anwendungen, bürgerliche und kriegsbaukunst, wasserbaukunst, bergbaukunst u. s. w. auch die ausgeführt sich darstellende regel: er gieng sich im hause umzusehen. es war die reinste, schönste, würdigste baukunst, die er gesehen hatte. Göthe 20, 161.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baukünstler, m. architectus. Göthe 17, 205. 223.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baukünstlerisch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauland, n. terra arabilis, zum ackerbau taugend.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baulaustian, m., ein dunkles wort, das einen zur arznei diensamen pflanzenstof ausdrücken musz: so nim schifbech, cypressennusz, baulaustian, von der granatblmen iegkliches ein quintlin. Gersdorf feldbuch der wundarzn. 35.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baulebung, f. setzt ein ahd. pûleipa, bûleiba (wie âleipa, tôtleipa), mhd. bûleibe voraus und bedeutet die hinterlassenschaft im bau, von leipa, goth. laiba reliquiae, entspricht also den sonst üblichen benennungen baumiete, bûmeda, bauteil, bûteil und vielen andern, die für den hauptfall, sterbfall und das bestehaupt hergebracht waren, vgl. RA. 364ff. nd. galt bûlêve, bulevinge. der herr nahm nach dem tode des hörigen aus dessen hinterlassener habe das beste stück, gewöhnlich pferd, rind, kleid, aber auch geringe sachen, baulebe, baulebung. Hohberg 3, 23b und in vielen rechtsurkunden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baulehm, m. zum bauen geeigneter lehm, aus dem auch in der schmelzhütte öfen errichtet werden.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: