Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
baugerippe bis baujoch (Bd. 1, Sp. 1185 bis 1186)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) baugerippe, n. compages aedificationis, sparrwerk. J. Paul Hesp. 1, 173.

[Bd. 1, Sp. 1186]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) baugerüste, n. machina aedificationis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baugewerk, n. was bauhandwerk.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauglied, n. zierrathen sind häufig in horizontalen baugliedern und streifen durch abwechselnde formen und farben höchst anmutig auseinandergesetzt. sodann finden sich aber auch wirklich erhabene bauglieder, gesimse und dergleichen durch farben vermanigfaltigt und erheitert. Göthe 44, 157.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauhaft, nach verschiednen bedeutungen von bau, bauhaftes land, terra arabilis; bauhafte zeche, die des bearbeitens werth ist und in baulichem stande erhalten wird; bauhafte stelle, locus aedificationi commodus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauhandwerk, n., das zur ausführung eines baues nöthig ist, wie das der zimmerleute, maurer, dachdecker u. s. w.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauherr, m.
1) aedificator, der bauen läszt: alle brauchbaren menschen sollen in bezug unter einander stehen, wie sich der bauherr nach dem architekten und dieser nach maurer und zimmermann umsieht. Göthe 23, 128.
2) aedilis, dem die aufsicht über die gebäude obliegt: bauherr war ich sechsmal im rath. Göthe 40, 260; die verwaltung des eigenthums und der einkünfte der republik, als kämmerei und bauherren. Niebuhr 2, 447.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauherrnamt, n. aedilitas.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauhof, m. chors materiae exasciandae, zimmerhof. s. DWB beunte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauholz, n. materia. das bedeutete ursprünglich das einfache ahd. zimpar, altn. timbr, während uns heute zimmer schon ein erbautes gemach ausdrückt. architektonik und bauholz für die vorrede. J. Paul Hesp. xiii; das biographische bauholz, das meine flöszinspection für mich bald in die Elbe, bald in die Saale, bald in die Donau oben herabwirft. Tit. 1, 64; wollte ein groszer staat nur die hälfte seines kriegsbrennholzes zum bauholz des friedens verbrauchen, wie ständen die völker ganz anders und stärker da. dämmerungen 62.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baujoch, n. im bergwerk, das gebälk für die seitenpfäle des ganges, dasz er nicht von oben einstürzen könne.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: