Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bauchweh bis baude (Bd. 1, Sp. 1169)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bauchweh, n. colicus dolor: ein unsättiger frasz schläft unruhig und hat das grimmen und bauchwehe. Sir. 31, 24.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauchwind, m. crepitus ventris: ein bauchwind ist ein unlebendig ding, welches schwerlich zu fangen. polit. colica 109.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauchwinden, n. intestinorum tormina.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauchwirbel, m., so heiszen die fünf untersten starken wirbel des rückgrats.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauchwolf, m. zona ignea, bauchumlauf, entzündung, die den bauch, wie ein gürtel umzieht, feuergürtel, it. cintola erpetica. Paracelsus chir. schr. 445c schreibt: de cinzilla, vulgo bauchwolf. gebildet wie arschwolf.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauchwunde, f. vulnus abdominis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauchwurm, m. lumbricus, eingeweidewurm.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauchzins, m. eine unter die sporen nehmen, einer die hosen gerecht machen, über die wassernusz kommen, schellenmännlein spielen, einer den bauchzins geben, einer den krautgarten düngen, mit einer zu acker fahren. Mainhinklers sack.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauchzuber, m. alveus ad lavandum. Messerschmids spital der narren. Straszb. 1618 s. 213.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bauchzwang, m. tenesmus, stuhlzwang. Stieler 2666.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baude, f. casa, tugurium, die hütte des hirten auf dem schlesischen, böhmischen und sächsischen gebirge, mhd. Frib. Trist. 3391. bûde stabulum. pass. K. 512, 39. auch böhm. bauda, budka (Jungm. 1, 76b), poln. buda (Linde 1, 188), gleichviel mit dem gewöhnlichen bude, was, und baute, man sehe.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: