Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bat bis batte (Bd. 1, Sp. 1157)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bat, ablaut von bitten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bataille, f. proelium, acies. dies fremde wort war schon frühe unter uns hergebracht, vgl. das mhd. verbum bataljen, proeliari bei Ben. 1, 93a. man gebrauchte es auch, wie treffen, von der schlachtordnung: herzog Bernhard von Weimar, der die eine bataille führte. Micrälius 5, 297.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bate, m. sowol baptismi sponsor als filiolus baptismatis, das heutige pathe, der mhd. schreibung gemäsz (Ben 1, 93a) und nach der üblichen umsetzung des fremden P in deutsches B. Stieler 77; bathe. unw. doct. 672.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
batengeld, n. pathengeld: der geist aber ist das kleine beutelein, da das batengelt, das ungerische gold innen lieget. Luthers tischr. 198a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
batengeschenk, n. donum lustricum. Stieler 1760.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
batenhemd, n. velamen lustrale, westerhemd.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
batenie, f. betonica, mhd. betœne: schœne. Hätzl. 163, 86. nimb braun battengen, dörre die. Seuter 349. vgl. deutsche mythol. 1159.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
batenikel, teucrium chamaedrys, gamander, aber auch primula veris, schweiz. badönikli, schlüsselblume, fluhblume, bei Tobler 33a badenechtei, patönjele, bei Schmeller 1, 215 batengel. die deutung βαθὺς ἄγγελος, frühlingsbote ist nur spielend, das wort scheint diminutiv des vorausgehenden, gleichsam kleine betonica.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
batsch, s. DWB patsch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
batschen, batuere, contundere, franz. battre: da batscht die maid ir hend zusam. H. Sachs IV. 3, 66b; die geisel patschen. Uhland 734. mehr unter patschen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
batte, f. lucrum, emolumentum, Stieler schreibt die bate auxilium. mhd. bate:

ich gebe iu noch hiute
alleʒ daʒ ich ie gewan,
lant, burge, dienstman,
eʒ kumet alleʒ wol ze baden,
iuwer juncfrouwen wil ich bestaden
baʒ dan nâch irme rehte.
Herbort 2697;

armîsen unde platen,
geschütze in guoten baten. 4738;

ir sît in grôʒen unbaten,
deheines grîfens ich iuch staten. 417;

daʒ Troilus mit umbaten
ûf Eleno trîbet sînen spot. 2296;

überall scheint baten hier der dat. pl. eine im wb. zum pass. K. 697b angezogne, aber nicht angeführte stelle war jetzt nicht zu erreichen. Oberlin 98 führt in mehrern stellen an: weder miete noch batte nemen. batelôs hilflos findet sich Tundalus 54, 69. unbate bedeutet unart, schade, und wie wir unart persönlich anwenden: du bist ein rechter unart! gilt auch noch heute in wetterauischer, westerwäldischer volkssprache unbatte für einen homo nequam, nihili. Nd.

dat mochte ik reken vor grote bate. Reineke 2083;

wat scholde mi dat to bate komen? 2103;

tor baten. 3233;

se denken mêst der kindere bate. 3979;

scholde ymant bate entfân. 5250.

sprichwort: alle bate helpet, segde de mügge, un mêg in den Rîn; hd. alle batte hilft, sagte die mücke, und seichte in den Rhein. mnl. baet, bate:

entie mêst andren hêft mesdaen,
sal den andren in baten staen. Rein. 191;

daer of te hebben baet en ghenot. 4265;

om sîn bate. Christine 1365;

te sire bate. heimelich. 1112;

te sire ombate. 1501

[Bd. 1, Sp. 1158]



wat baet comt u van mînre dôt?
Potter 1, 1201;

bate of ontfaen. 2, 1451.

nnl. baat oder bate f. siehe das folgende wort.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: