Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bastertopf bis bastpfeife (Bd. 1, Sp. 1152)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bastertopf, m. ein irdener topf, worin der vom zucker ablaufende syrup gegossen wird.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
basterzucker, m. bastardzucker.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bastete, f. pastete. Uhland 605.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bastgen, compescere, edomare. Maaler 50d; paschgen 315c; ein nur schweizerisches, alemannisches wort:

ir wennd all herren basken und demmen.
Rufs Etter Heini vorsp. 57;

und wil ietz luogen on verzug,
ob ich den menschen paschgen mug. Adam und Heva 5132;

ich wil min puren, kan ich ächt,
wil anderst pastgen dann biszhar. Wilh. Tell s. 65;

so wil ich lugen, wo ich gspür
etwan ein guten gsell und gspan,
dem dise kappen wol stünd an,
ders maul und dfüsz nit basgen möcht,
dem müst sein dise kappen recht.
Geo. Gothard zerstörung Trojas. Solothurn 1598. B 2;

der jenner seit: i förch di nit,
chumm, wenn de mit mer baschge wit.
Hebel 209;

pastga, paschga bemeistern: sena, magst d'soppa pastga, kannst du die suppe bezwingen, aufessen. Tobler 37a; basten und baschen, eines im raufen meister werden. Schmid schw. wb. 45; Stalder 1, 139 hat bastgen, baschen, 1, 143 aber batten: d'stube cha nit alli batta, nicht alle in sich schlieszen; er mag da essa nit alls batta, kann nicht alles aufessen, welches batten stehen musz für basten und von batten helfen unterschieden sein. sollte es aus dem it. dimesticare, domesticare können erklärt werden? doch näher läge bastare sufficere. Frisch 1, 69c denkt wieder an βαστάζειν, mit schlägen zähmen, à coups de bâton, was doch mit der bedeutung bastare unvereinbar scheint. vgl. DWB basteln, das Schm. 1, 213 = bascheln setzt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
basthanf, m. hanf wie er aus der breche kommt, woran der bast noch hängt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
basthart, m. s. DWB bastart.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
basthut, m. pileus e libro textus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bästlein, n. funiculus e libro tortus. mhd. bestlîn. steht aber auch für ein geflecht zum tragen: Marius machet seinen knechten bästlin und tragräflin, darmit si ir rüstung zu rugk on irrung der gweer selbs dinsen möchten. Forer thierb. 46b; Marius hat seine knecht gewänt ir rüstung, narung und geweer mit inen zu scheipfen uf räflinen, die sie zu rugk luden, eben wie ein maulesel den bast. 53b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bästling, m. der männliche hanf, fimmel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bastmatte, f. teges texta e libro.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bastpfeife, f. fistula aucupis e libro facta.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: