Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bartfisch bis barthans (Bd. 1, Sp. 1144)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bartfisch, m. barbe oder auch walfisch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bartflechte, f. lichen barbatus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bartfliege, f. musca mystacea.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bartgeier, m. falco barbatus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bartgerste, f. hordeum zeocrithon, mit langen grannen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bartgras, n. andropogon.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bartgrüblein, n. grübchen im kinn, im backen. Stieler 689.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bartgründel, f. cobitis barbatula.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barthaar, n. pilus barbae:

keimende barthaare um mund und kinn.
Göthe 31, 219.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barthaber, m. barthafer, avena fatua.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barthans, m. homo nimium studens barbae, bartnarr. barthänsel, bei Rabelais barberot. Fischart groszm. 72.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: