Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bargaun bis bärin (Bd. 1, Sp. 1133)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bargaun, f. s. das folgende.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barge, f. horreum foenarium, in der Schweiz ein heuschober im gebirge, doch ohne viehstall darunter (da sich sonst die begriffe scheune und stall begegnen, s. DWB banse), mit der merkwürdigen nebenform bargaun und bargüne. Stalder 1, 135. auch bei den marschbewohnern in Holstein heiszt ein luftiger schober ohne wände barg. Schütze 1, 68. mehr unter berg.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bargeld, n. pecunia parata, barschaft Stieler 681, besser unzusammengesetzt baar geld, baares geld, Maaler 50b setzt zwar bargält, aber mit barem gält bezalen; auf schulden, bargelt und fahrende hab. Frankf. reform. 1, 13, 4; schicke ich dir hiemit ein bargelt, mit dem du dich auf dem thurnier rüsten magst. Galmy 118; es musz allwegen bargelt da sein, kumm ich auf den fischmarkt, sehen die fischer bald, ob ich umb bargelt oder auf borg kaufen wöll. Uhland 620; dasz man niemand mehr gefunden het, der ein meszlin auch umb gut pargelt het singen wöllen. Fischart bienenk. 4a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bärgestalt, f. figura ursi:

die gelahrten werden angebunden
wild in bärgestalten an ihr pult.
Bürger 57b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bärhaft, fertilis, mhd. berhaft (Ben. 1, 140a) Maaler 49c; Thracia ist nit allerdingen fruchtbar, auch nit allenthalben bärhaft. Stumpf 1, 5b; die wiber der Gallier sind über andre fruchtbar und bärhaft. 1, 103a; die ärzt rieten, sie solt wein gebrauchen, wolt sie berhaft bleiben. aber der keiser liesz ir sagen, er wolt lieber ein unfruchtbar, dann ein weinseuferin haben. Frank deutsche chron. 258b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barhaupt, capite nudo: barhaupt sein, capillos solvere. Maaler 50c; sobald si ein man nimpt, gehet si blosz und barhaupt. Frank weltb. 76b; ich het im (dem sohn Eisschmarr) verbotten, dasz er nicht barhaupt solt sitzen, aber er hats nicht gethan, da hat in die sonn so heisz gestochen auf sein kopf, dasz er zerschmolzen ist. sch. und ernst cap. 251; etliche gehn barhaupt, vil barfüszig, aber all mit einander müszig. Fischart bienenk. 29b;

barhaupt mich zu sehn!
Voss 5, 52;

schreitet barhaupt, barfusz zur kapelle.
Chamisso 357;

wogegen (dasz Socrates und Cato auf dem markte barfusz gegangen) barhaupt (chapeaubas) gehen ihm nicht halb so viel war. J. Paul Siebenk. 1, 96; ladenjungen standen barhaupt unter den ladenthüren. lit. nachl. 4, 176; er that an den sehr ernst unter seiner thür stehenden wirt barhaupt am stalle die frage. flegelj. 1, 96.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barhäuptig, dasselbe: gienge die ganze procession barheubtig. Luther 5, 27b; weil ich allezeit paarhäuptig zu gehn pflegte. Simpl. 1, 68.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barhaupts, adv. fein barhaupts, wie jener kriegsfürst in schnee und regen, das ist weidmännisch. Garg. 244a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baril, n. cadus, franz. baril: da wachsen lange ror in der grösze, als ein baril oder zimliche legel umb sich hat. Frank weltb. 206b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barill, f. perspicillum, brille, pl. barillen. Agricola spr. 335b. Henisch 190; wie ein ieglicher ein barill auf der nasen hat, also erscheinen im alle ding. Frank von heillosigk. 87 und baum des wissens 128; bei teufeln und warsagern rat fragen und in die barill sehen, darnach ein gebeude anstellen oder auf gespenst und des bergmendels gerümpel kux bawen ist christlichen leuten nicht zu raten. Mathesius 38a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bärin, f. ursa, ahd. pirin, mhd. birin, berin. Ben. 1, 104a.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: