Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
barfüszer bis bargeld (Bd. 1, Sp. 1132 bis 1133)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) barfüszer, m. discalceatus, nnl. barvoeter: so sol sein schwegerin im einen schuch ausziehen von seinen füszen und in anspeien .... und sein name sol in Israel heiszen des barfüszers haus. 5 Mos. 25, 9. 10. vorzugsweise monachus discalceatus: damit sie der barfüszer spotten. Fischart bienenk. 27b; dann er (der pabst) hat doch das barfüszer Franzlein in Lucifers stul erhöhen können. 48a; dasz dem papst der stul gezuckt und die schlüssel gebrochen würden, wie sehr man in auch mit bischofstäben und mit barfüszerstricken umwindet. 49a; denn das vermag kein cartheuserkappen, barfüszerstricke, noch aller mönche heiligkeit. Luther 6, 78b;

man mich ein parfüszer münchen nennt.
Ayrer fastn. 99c.

zu den barfüszern begraben. Bocc. 2, 134b. 135a will sagen ins barfüszerkloster, weil der örtliche begrif oft durch den persönlichen ausgedrückt wurde (gramm. 3, 420. 421. 784. 4, 289. 290), und gerade so hiesz es zu den Schotten, zu den Einsiedeln, zu den Ursulinerinnen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barfüszerei, f. nuditas pedum: unsere sinesische pedolatrie (fuszanbeterei) verstattet leichter jede höhere nacktheit, z. b. des busens, des rückens, als die barfüszerei. J. Paul Levana 1, 275. vgl. das nicht barfusz vor frauen gehn.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barfuszhaupts, adv. nudo capite, für barhaupts, nach dem vorhin gerügten pleonasmus: barfuszhaubts fallen die flüsz (wenn man das haupt unbedeckt läszt, ereignen sich schlagflüsse). Garg. 156a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barfüszig, nudipes: es ist billich, das wir unser gte röck abziehen, bisz auf unser hembder ausgethan und barfüszig zum keiser umb gnad zu bitten geen. Aimon C 3a; nichts dann allein ire hembder anbehielten, auch barfüszig von iren gezelten schieden. ebenda; etliche gehen barhaupt, vil barfüszig, aber all mit einander müszig. Fischart bienenk. 29b; die barfüszigen sammler (dorfjungen). J. Paul Fibel 10.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barfüszigkeit, f. nuditas pedum. Voss myth. br. s. 137.

[Bd. 1, Sp. 1133]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) barfüszler, m. was barfüszer:

damit man spöttisch nicht barfüszler zu ihm sagt.
Logau 1, 5, 84

mit bezug auf 5 Mos. 25, 9
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barg, ablaut von bergen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barg, m. porcus, nnl. barg: nimb ein guten theil Rainberger schmer, das von einem barg sei. Seuter 336; 300 bärgk und färklin von der milch kommend. Garg. 236b. s. DWB barch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bargaun, f. s. das folgende.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barge, f. horreum foenarium, in der Schweiz ein heuschober im gebirge, doch ohne viehstall darunter (da sich sonst die begriffe scheune und stall begegnen, s. DWB banse), mit der merkwürdigen nebenform bargaun und bargüne. Stalder 1, 135. auch bei den marschbewohnern in Holstein heiszt ein luftiger schober ohne wände barg. Schütze 1, 68. mehr unter berg.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bargeld, n. pecunia parata, barschaft Stieler 681, besser unzusammengesetzt baar geld, baares geld, Maaler 50b setzt zwar bargält, aber mit barem gält bezalen; auf schulden, bargelt und fahrende hab. Frankf. reform. 1, 13, 4; schicke ich dir hiemit ein bargelt, mit dem du dich auf dem thurnier rüsten magst. Galmy 118; es musz allwegen bargelt da sein, kumm ich auf den fischmarkt, sehen die fischer bald, ob ich umb bargelt oder auf borg kaufen wöll. Uhland 620; dasz man niemand mehr gefunden het, der ein meszlin auch umb gut pargelt het singen wöllen. Fischart bienenk. 4a.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: