Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
barbiergehülfe bis barchanter (Bd. 1, Sp. 1125)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) barbiergehülfe, m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barbiergeselle, m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barbierisch, tonsorius: barbierisch, baderisch oder hümplerisch gehandelt. Paracelsus 1, 1010c.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barbierlohn, m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barbiermesser, n.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barbiersack, m. Göthe 14, 269.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barbierstube, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barbierzeug, n.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barch, m. porous, porcus castratus, verres, ahd. paruh, paruc. Graff 3, 207; barch und berz, verschnittner äber, majalis. Maaler 50c; heute nur in der volkssprache einzelner gegenden. s. barg.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barchant, m. was barchat und barchent, H. Sachs I, 407d schreibt parchant, im reim auf gwand.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
barchanter, m. barchentweber, deren es sonst zu Augsburg 6000 gab. Schmeller 1, 194. s. das folgende.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: