Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bäpp bis bar (Bd. 1, Sp. 1120)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bäpp, n. puls, s. das folgende:

ach Till, es ward nur allzu weich,
das es eim brei und bäpp ward gleich.
Fischarts Eulensp. bl. 161.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bappe, f. puls densior, it. pappa: so haltet er dich für ein narren und für ein kind, das man mit bappen geschweigt, er (der schmeichler) wil dir bappen einstreichen oder er wil dir eselsoren machen und aufsetzen. Keisersb. sünden des munds 35a; kind geschweigt man mit beppen (so), also lont sie sich mit bappen geschweigen. vom weltl. lewen 54a. andere stelle bei Oberlin 94. s. DWB pappe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bappel, f. malva rotundifolia. Alberus; papelenkraut. Dasypodius 127a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bappeler, m. nugator, babillard: solte ich mich nicht an diesem bappler rechen? Philand. 1, 277.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bappeln, balbutire, garrire: fieng die buppe an zu schreien und zu babelen 'mamma, mamma'! gespenst 206; der knan und die meuder erwachten zum ersten, und indem jener kröchzete, diese aber mit ihm bappelt, wurden wir übrige allzusammen munter. Simpl. 2, 43; lieszen ihn stehen zu bappeln als lang er wolte. Frey garteng. baba ist der erste laut, den die kinder stammeln, von baba beginnt alles schwätzen und plaudern. baba mutter, papa vater, pappa brei.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bappern, balbutire, was bappeln. Schmeller 1, 290 hat babbern, die lippen unverständlich bewegen: wann du si mit dem mund bepern sichst, so bis on zweifel, das si nit bete, sondern das si lugin ausrede. Wirsung Cal. R 4a;

es klappern und bappern und blappern schlankbeinichte störche.
Bircken Pegnitz schäferei 35;

er nam ein kreszling klein,
hielt ihn för sein maul von stund
und bappert mit ihm mit dem mund.
Eyring 1, 77.

man sagt auch, mit dem munde, mit den lippen vor frost beppern, was zu beben gehören könnte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bapst, babst,m. papa, mhd. bâbes, bâbest. bei Keisersberg steht bald bapst, bald babst, und Luther behielt die altgewohnte schreibung bei, wofür de Wette unbefugt in den briefen papst durchführt, das Luthern nie in die feder kam. dem papa thut ja das angehängte st viel gröszern eintrag als die media, die wir in fremden wörtern (der natürlichen lautverschiebung gerade entgegengesetzt) statt der tenuis annehmen. aus dem romanischen nom. li papes entsprang uns babes, welchem nach deutscher weise noch ein t zutrat.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bäpstisch, papalis: kein bepstischer ablasz. Er. Alberus wider Jörg Witzeln mammelucken. B 6b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bapstthum, n.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bapstthümchen, n. o du armes durftiges bapstumbchin! Alberus allda C 4a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bar, ablaut von bären, mhd. bërn, ahd. përan, goth. bairan; ob aber ein beleg für das einfache bar noch in das gebiet der nhd. sprache fällt? bären = ferre wurde durch tragen ganz verdrängt und nur gebären = parere dauert fort, das letzte bar tulit mag im 14. 15 jh. gesprochen worden sein, gebar peperit blieb geläufig, z. b. gelag und gebar. Bocc. 1, 290b d. i. lag nieder und brachte zur welt. auch das lat. fert ist bringt; parit bringt zur welt. s. DWB bären.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: