Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bankhart bis bankmauserlein (Bd. 1, Sp. 1111 bis 1112)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bankhart, m. spurius, illegitimus, gebildet wie freihart, reinhart, gebhart u. a. m., die sich dann in freiart freiert, reinart reinert, gebart gebert kürzten; nnl. bankard und bankerd; belege für bankart, bankert sind unter diesen wörtern angeführt, der vollen form gebührt auch voller ton, bánkhàrt. gleichbedeutig mit bänkling, bankkind, banksohn, bankriese, ein von der bank, d. i. hier aus dem ehbett gefallnes, unter der bank, im winkel erzeugtes kind, wie sich altn. hornûngr,

[Bd. 1, Sp. 1112]


filius illegitimus, von horn angulus ableitet (s.hornung); umgekehrt wird auch gedeutet auf der bank, nicht im bett erzeugt. mhd. bankhart ist nicht aufzuweisen, aber wol möglich, die älteren nhd. beispiele werden leicht zu vermehren sein: und ein mann bankhart, der gieng aus von den herbergen der Philistiner. alte übersetzung von 1 Sam. 17, 4 bei Oberlin 87; dieweil ihr und andere uns die bankharten (schlecht für bankharte) müssen ernehren und ziehen helfen. Kirchhof wendunm. 341b;

mein vater macht mich auf einer penk. fastn. sp. 250, 32;

ist sie geleich der bankhart dein,
so ist sie doch leibeigen mein.
H. Sachs I, 114a;

schaw dort kumt gleich mein Venus rein
mit irm verzettelten pankhart.
Ayrer fastn. 32b;

ein wolbenamtes volk sind gleichwol hurenkinder,
bei bauren heiszt man sie zwar so nichts desto minder,
bei bürgern besser noch bankhart, und im geschlechte
der edlen bastarten, und beischlag, auch unechte
bei fürst und königen.
Logau 1, 10, 75;

von der bank gefallen. Zinkgref 3, 279; Greten auf der treppen son. Sastrow 3, 33; kindbetterin werden und ein frischen bankhart auf die welt bringen. Abele s. 225. die Böhmen haben daher panchart, pankhart (Jungm. 3, 23), die Polen bkart und verkürzt bs (Linde 1, 69a).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bankhaus, n. was bank, haus des geldhandels.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bankhobel, m. groszer hobel, gleich der bank vierfüszig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bankhorn, n. kleiner ambosz, den die schlosser an die bank schrauben.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bankierer, m. bankhalter, banquier:

fürköufler, wechsler und bankierer. trag. Joh. C 1.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bankkind, n. was bankhart. Logau 1, 10, 75 überschrift.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bankkohle, f. kohlenlager unter den bankbergen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bankkratze, f. blech zur reinigung der töpferscheibe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
banklehne, f. scamni fulcrum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bänkling, m. spurius: dieweil ein grosze ehr bei den Spaniern, Franzosen, Italienern, Niderländern und andern worden ist, eins groszen herrn bänkling, spörling und nef zu sein und heiszen. Garg. 29a. in folgender stelle scheint es aber concubine: ein ehrlich weib wird sich schämen, dasz sie eines groszen herrn bänkling sein soll, der sei wer er wolle. Aretini hurenspiegel 237.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bankmauserlein, n. zwerg oder wichtel, der unter der bank mauset? Fischart Garg. 40b unter ähnlichen namen: wollenzupferlin, benkmauserlin, erdtelberlin, zaunschlüpferlin, reifspringerlin.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: