Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bankerste bis bankhart (Bd. 1, Sp. 1111)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bankerste, m. der auf der bank obenan sitzende schüler.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bankert, m. filius naturalis, spurius, betont bánkert (nicht mehr bánkèrt, wie bánkàrt bánkárt): weil ich erst neulich mit freuden vernommen, dasz dieser bankert des betrogenen betriegers einiger erb sein würde. Simpl. 2, 23;

was wärs
denn nun? so was von bastard oder bankert!
der schlag ist auch nicht zu verachten.
Lessing 2, 288;

mich begabst du mit dem bankert.
Platen 287;

er war ein bankert, die sollen nicht leben. Arnim 1, 396.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
banket, n. convivium, it. banchetto, franz. banquet, nach unserm bank, bankgelag, tischgelag: mit eim streichholz glatt abgemessen, den seelen im fegfewer ein presenz oder banket davon verehren mögen. Fischart bienenk. 112b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
banketier, m. convivator: guter banketier, guter bankerotier. Simrock 719.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
banketieren, convivari: da thet er im das best leben an mit banketieren. Bocc. 1, 295b;

ich hab ir liebe etwas zsagen,
was gschehen sol in disen tagen
mit adelichem bankietieren. trag. Joh. H 8;

Tracula, der zwischen der gespieszten und gemarterten todengestank banketieret. Garg. 234b; Spee trutzn. 86.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
banketierlich, adv. wie es sich nach einem banket schickt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
banketlein, n. kleine mahlzeit: gleich auf das banketlin war ein feine bank, sampt dem bankpfulwen und sonst ein faulbettlin zur hand, darauf streckt er sich banketierlich und zierlich und schlief ein zwo oder drei stunden dahin, nicht das er eim ein bös wort hett geben. Garg. 170b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bankgenosz, m. conviva, consors judicii: unser bankgenossen auf dem berge. weisth. 3, 337.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bankhalter, m. qui numos in alea ponit.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bankhammer, m. bei den schlossern ein niethammer.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bankhart, m. spurius, illegitimus, gebildet wie freihart, reinhart, gebhart u. a. m., die sich dann in freiart freiert, reinart reinert, gebart gebert kürzten; nnl. bankard und bankerd; belege für bankart, bankert sind unter diesen wörtern angeführt, der vollen form gebührt auch voller ton, bánkhàrt. gleichbedeutig mit bänkling, bankkind, banksohn, bankriese, ein von der bank, d. i. hier aus dem ehbett gefallnes, unter der bank, im winkel erzeugtes kind, wie sich altn. hornûngr,

[Bd. 1, Sp. 1112]


filius illegitimus, von horn angulus ableitet (s.hornung); umgekehrt wird auch gedeutet auf der bank, nicht im bett erzeugt. mhd. bankhart ist nicht aufzuweisen, aber wol möglich, die älteren nhd. beispiele werden leicht zu vermehren sein: und ein mann bankhart, der gieng aus von den herbergen der Philistiner. alte übersetzung von 1 Sam. 17, 4 bei Oberlin 87; dieweil ihr und andere uns die bankharten (schlecht für bankharte) müssen ernehren und ziehen helfen. Kirchhof wendunm. 341b;

mein vater macht mich auf einer penk. fastn. sp. 250, 32;

ist sie geleich der bankhart dein,
so ist sie doch leibeigen mein.
H. Sachs I, 114a;

schaw dort kumt gleich mein Venus rein
mit irm verzettelten pankhart.
Ayrer fastn. 32b;

ein wolbenamtes volk sind gleichwol hurenkinder,
bei bauren heiszt man sie zwar so nichts desto minder,
bei bürgern besser noch bankhart, und im geschlechte
der edlen bastarten, und beischlag, auch unechte
bei fürst und königen.
Logau 1, 10, 75;

von der bank gefallen. Zinkgref 3, 279; Greten auf der treppen son. Sastrow 3, 33; kindbetterin werden und ein frischen bankhart auf die welt bringen. Abele s. 225. die Böhmen haben daher panchart, pankhart (Jungm. 3, 23), die Polen bkart und verkürzt bs (Linde 1, 69a).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: